Erzählfest in Gunzenhausen

Veranstaltung der Kulturmacherei

Dienstag, 01. Oktober, 19:30 Uhr, in der Druckerei Emmy Riedel, Weinstraße 6: Eröffnung des Erzählfestes durch denSchirmherrn 1. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. Zur Eröffnung des 3. Gunzenhäuser Erzählfests kommt ein fränkisches Schwergewicht: Matthias Egersdörfer hat seinen Roman „Vorstadtprinz – Roman meiner Kindheit“ im Gepäck.Er spürt seiner Kindheit nach, fast ein Philosoph auf der Suche nach der Geworfenheit des Seins – er tut es mit dem Handwerkszeug eines Kabarettisten und manchmal mit den Worten eines Dichters. Eintritt 12,- € / 8,- € für Mitglieder der Kulturmacherei. Kartenvorverkauf: Tourist Information, Rathausstr. 12, Buchhandlung Fischer, Hensoltstr. 35a

Donnerstag, 17. Oktober, 16:00 Uhr, im G&B-Café, Weißenburger Str. 87: Winonas Traumauto – für Kinder ab 5 Jahren.  Winona ist ein kleines Indianermädchen, das auf Rosebud –einer Reservation der Lakota – lebt. Hinter dem Haus stehtein altes Auto, das sie immer wieder zum Träumen inspiriert.Es scheint, als würde das alte Auto ihr all die wunderschönen Geschichten über das Leben ihres Volkes erzählen.Eine fast wahre Geschichte über das Leben im Reservat, erzähltfür Kinder ab 5 Jahren.Künstlerin: Alexandra Walczyk.  Eintritt frei

Donnerstag, 17. Oktober, 19:30 Uhr, im Restaurant „das hafner“, Nebenzimmer,Hafnermarkt 16: Kurzgeschichten von Roswitha Minnameyer. Roswitha Minnameyer hat bislang die beiden Romane „Kunamädchen“ und Almas achter Sinn“ veröffentlicht. Zudem ist von ihr das Kinderbuch „Zebra Zimtzausels Zinnobersterngeschichten“ erschienen. An diesem Abend liest sie bisher unveröffentlichte Kurzgeschichten. Musik: Heinz Horst Eintritt frei.

Samstag, 19. Oktober, 19:00 Uhr, in der Veranda Guitar Gallery, Weißenburger Str. 19Sex, Drugs & Rock‘n‘Roll -Books, Whisky & Guitars (FSK 18) –  Was wäre das Leben ohne Musik? Laut Nietzsche ein Irrtum.Deshalb kommen sie bei dieser Lesung alle zu Wort: die Schriftsteller,deren Seiten von Saiten handeln; die Gitarristen, dieGeschichten über ihre Klampfen verzapfen; die Menschen ausGunz N’ Hausen, die magische Musikmomente und literarischeLyrics lieben. Natürlich gibt es dazu auch Liveklänge und dasRockgesöff No. 1 – und das alles stilecht in einem Ausstellungsraum,in dem der Himmel voller Zupfgeigen hängt. Let thegood times roll!Künstlerin: Kristy Husz (Lesung)Musik: Matt Scherzer und Robert Walch,Eintritt 10,- €, Kartenvorverkauf:Tourist Information, Rathausstr. 12,Buchhandlung Fischer, Hensoltstr. 35a

Mittwoch, 23. Oktober, 16:00 Uhr in der Stadthalle, Isle-Platz 1:Rodscha und Tom „Kinder stark machen – Tour 2019“Eine Veranstaltung für die ganze Familie.Rodscha und Tom produzieren Kinderlieder, die auch Elterngefallen. Voller Fantasie und Mut, voller Rock-, Pop- undReggae-Rhythmen. Das hat Rodscha und Tom nicht nur Preiseund Fernsehauftritte eingebracht, sondern auch jede Mengekleiner und großer Fans. Und die warten sehnsüchtig darauf,ihre KiKA- und YouTube-Stars einmal live zu sehen. Im Internethaben es die beiden Vollblutmusiker zu Berühmtheit gebracht.Ihre Mitmach-Videos auf YouTube bringen die Kleinen in Bewegungund zählen mit über 14 Millionen Klicks zu den beliebtestenKindervideos überhaupt.Rodscha und Tom sind authentisch und stehen für Werte, ohnedabei mit dem moralischen Zeigefi nger zu kommen. In ihrenLiedern werden Freundschaft, Mut, Glück und Dankbarkeitbesungen. Ihre kleinen und großen Fans erreichen Rodschaund Tom so auf Herzensebene und sorgen bei jedem Konzert fürleuchtende Kinderaugen. Künstler: Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme.Eintritt 5,- € (Kinder) / 9,- € (Erwachsene)Kartenvorverkauf in allen RESERVIX-Vorverkaufsstellen

Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, in der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen,Luitpoldstraße 13: „Rückwärtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger“. Lesung mit Vea Kaiser. Voll Verve, Witz und Herzenswärme erzählt Vea Kaiser von einer Familie aus dem niederösterreichischen Waldviertel, von drei Schwestern, die ein Geheimnis wahren, von Bärenforschern, die die Zeit anhalten möchten, und von den Seelen der Verstorbenen, die uns begleiten, ob wir wollen oder nicht. Vea Kaiser wurde 1988 geboren und lebt in Wien, wo sie Altgriechisch, Latein und Germanistik studierte. Rückwärtswalzer ist nach ‚Blasmusikpop‘ und ‚Makarionissi‘ derdritte Roman der jungen Autorin.Wir sind begeistert von diesem wundervollen Buch und freuen uns, dass Vea Kaiser aus Wien kommen wird, um für uns daraus zu lesen! Lassen Sie sich die Lesung mit der jungen Autorin nicht entgehen. Wer sie einmal live erlebt hat, weiß, dass sie auf die Bühne gehört. Vea Kaiser ist eine leidenschaftliche Vortragende, die übersprudelnd und mit weit ausholenden Gesten ihre Zuhörer in den Bann zieht. Eine Veranstaltung der Buchhandlung Fischer und der Stadt- und Schulbücherei im Rahmen des 3. Gunzenhäuser Erzählfestes. Kartenvorverkauf: Stadt- und Schulbücherei, Luitpoldstraße 13 Buchhandlung Fischer, Hensoltstr. 35a

Samstag, 26. Oktober, 19:30 Uhr, in der Stadthalle, Isle-Platz 1: Von den Erzählungen der Chassidim bis zum Rabbi von Bacharach – Ein Abend mit Martin Buber und Heinrich Heine.  Der Chassidismus, die im 18. Jahrhundert entstandene religiöseBewegung der Juden Osteuropas, hat eine Fülle legendenhafterErzählungen hervorgebracht. Teils mündlich, teils schriftlichniedergelegt, hatten diese Geschichten lange Zeit keinerlei Anspruchauf literarische Gültigkeit. Es ist das Verdienst Bubers,sie nicht nur gesammelt, sondern auch sprachlich geformtund philosophisch eingeordnet zu haben. Die gesammeltenGeschichten aus der Welt des osteuropäischen Judentumsbegeistern durch ihre Lebensweisheit, durch Humor und gelebteReligiosität.Etwas Lästerliches und zugleich Reinigendes schwingt dagegenin den religionskritischen Texten von Heinrich Heine mit, diebis heute ihre Schärfe nicht eingebüsst haben. Satiriker oderKetzer, Volksdichter oder poetischer Feingeist? Schon immergingen die Meinungen über Heinrich Heine auseinander. 1845wurde ein Teil seiner Schriften auf den katholischen Index gesetzt,auf dem sie bis zu dessen Abschaffung 1967(!) blieben.Damit die vorgetragenen Erzählungen auch gut nachwirkenkönnen, spielt die Klezmer-Gruppe Jokkel jiddische Musikstücke.Künstler: Wolfgang Eckerlein (Lesung),Musik: Klezmer-Gruppe Jokkel (Regina Hackenberg – Klarinette,Angela Netal – Violine, Werner Gempel – Gitarre,Ekke Lindauer -Piano und Akkordeon).Eintritt frei

Dienstag, 29. Oktober, 14 Uhr, auf der MS Altmühlsee, Anlegestelle SeezentrumSchlungenhof: „Kakao-Kuchen-Kinderbuch-Schifffahrt“. Verlegerin Bobby Kastenhuber stellt Kinderbücher ihres Klein&Groß-Verlags vor und Melena Renner liest aus den Büchern vor. Eintritt frei

Dienstag, 29. Oktober, 19:30 Uhr, im Restaurant „das hafner“, Nebenzimmer,Hafnermarkt 16: Tote Metaphern und andere Wortbilder. Wie klingt eigentlich eine Arschgeige? Und was charakterisiert das heimische Hühnerauge? Ist Reinhold Messner der Erstbesteiger der Fingerkuppe? Schmeckt das Jägerschnitzel von freilaufenden Jägern besser wie das von Jägern aus der Massenjägerhaltung? Wie lange dauert eine Buchführung und kann man sich da verlaufen? Wie bequem ist ein Flussbett und gibt es einen Gewinner beim Gewehrlauf? Diese und viele weitere Wortbilder stellt der Illustrator Jörg Dommel in der animierten Fassung seines Buches „Tote Metaphern und andere Wortbilder“ vor. Eintritt frei

Samstag, 2. November, 19:00 Uhr, auf der MS Altmühlsee, Anlegestelle SeezentrumSchlungenhof: „Soundcheck“ auf der MS Altmühlsee –  Kurzgeschichten für Musikfans und dazu passende Musik. Künstlerin: Melena Renner, Buchhandlung am Färberturm (Lesung) Musik: Flo Betz und Konny Kohle, Eintritt frei

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation