Testangebot erweitert

Corona-Testzentrum in Gunzenhausen

Das Testangebot in Gunzenhausen wird erweitert. Foto: LRA

Die Bayerische Staatsregierung hat beschlossen, dass in jeder kreisfreien Stadt und in jedem Landkreis in Bayern ein Corona-Testzentrum Anfang September in Betrieb sein muss. Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen besteht ein solches Testzentrum bereits seit 30. März 2020.
Am Testzentrum in Gunzenhausen, das an der Alemannenstraße eingerichtet wurde, kann sich jeder nach vorheriger Registrierung kostenlos auf eine mögliche Covid-19-Infektion testen lassen. Die Kosten für die Errichtung und den Betrieb der Testzentren trägt der Freistaat. Außerdem übernimmt er die Kosten für die Tests, sofern sie nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen werden.
Das Testzentrum wird ab Montag, 7. September 2020, immer werktags von 9 bis 12 Uhr geöffnet sein. Wer sich testen lassen will, muss sich vorher vorrangig online unter www.landkreis-wug.de/anmeldung-testzentrum anmelden. Sie erhalten dann telefonisch einen Termin zum Test zugewiesen. Natürlich kann man sich auch telefonisch zur Testung anmelden unter 09141/902-555. Die Hotline ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag bis 12 Uhr besetzt.
Personen, die den Verdacht haben, sich angesteckt zu haben, sollen in keinem Fall ohne Registrierung oder zu Fuß zum Testzentrum kommen. Dies ist zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr wichtig.
Der Ablauf ist klar vorgegeben. Die registrierte Person fährt mit dem Auto zu der vorgegebenen Uhrzeit in die Drive-In-Station, wo in einem ersten Schritt die persönlichen Daten und die Registrierung überprüft werden. Die Krankenversichertenkarte muss dafür mitgebracht werden.
Im zweiten Schritt nimmt das medizinische Fachpersonal durch das geöffnete Wagenfenster den Abstrich. Für den Test auf das Coronavirus muss das Auto nicht verlassen werden. Die Teststäbchen werden anschließend per Kurier an das zuständige Labor gebracht. Das Testergebnis wird den Betroffenen über den Hausarzt oder das Gesundheitsamt mitgeteilt oder kann online über einen QR-Code, den man nach dem Test erhält, abgerufen werden.
Personen mit Symptomen sollen sich weiterhin an ihren Hausarzt wenden oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.
„Im Landkreis sind wir gut auf die Erhöhung der Testzahlen vorbereitet, da unsere Teststrecke auch in den vergangenen Monaten bereits aktiv war. Nun werden wieder an mehreren Tagen Corona-Tests angeboten. Mit der vermehrten Testung sollen Ausbruchsgeschehen frühzeitig verhindert und Infektionsketten aufgedeckt werden“, so Landrat Manuel Westphal.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation