Neue Verbandsräte

Wechsel an der Spitze des Zweckverbands Hahnenkammsee

Bürgermeister Josef Weiß und Landrat Gerhard Wägemann wurden als Verbandsräte verabschiedet. Sie erhielten Präsente von dem neuen Verbandsvorsitzenden Landrat Manuel Westhal (Mitte).

Aufbruchstimmung herrschte jüngst am Hahnenkammsee: Neben drei neuen Verbandsräten, wurde auch das Amt des Verbandsvorsitzenden neu besetzt. Zu seiner letzten Sitzung, hatte der Ende April aus dem Amt geschiedene Landrat Gerhard Wägemann, in seiner Funktion als amtierender Verbandsvorsitzender geladen.

Verabschiedet wurde Josef Weiß, der sich über 27 Jahre als Verbandsrat und Vertreter im Rechnungsprüfungsausschuss tatkräftig engagierte. Aus dem Gremium ausgeschieden sind weiterhin Helmut Schindler und Werner Baum, die sich in den vergangenen Jahren für die Belange des Hahnenkammsees stark gemacht haben. Helmut Schindler war überdies seit 2014 Mitglied des Rechnungsprüfungsausschusses.

Als Nachfolger im Rathaus treten Jürgen Pawlicki für Josef Weiß (Gnotzheim), Herbert Weigel für Helmut Schindler (Westheim) und Dr.Dr. Kristina Becker für Werner Baum (Treuchtlingen) neu in das Gremium ein. Manuel Westphal beerbte Gerhard Wägemann als Landrat und übernimmt nach einstimmiger Wahl der neuen Verbandsräte künftig das Amt des Verbandsvorsitzenden. Er erhielt alle 132 Stimmen, die die Verbandsräte, gemäß ihrem jeweiligen finanziellen Anteil am Etat, abgeben konnten. „Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich nehme die Wahl gerne an und freue mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen“, so Westphal. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde einstimmig Susanne Feller (Heidenheim) gewählt, die bereits die letzten sechs Jahre dieses Amt innehatte. Bei der anschließenden Wahl des Rechnungsprüfungsausschusses wurde Heinz Meyer in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Weitere ordentliche Mitglieder des Ausschusses sind die neuen Verbandsräte Jürgen Pawlicki, Herbert Weigel und Dr. Dr. Kristina Becker als stellvertretendes Prüfungsmitglied.

Zum Abschluss der Sitzung richtete der neu gewählte Verbandsvorsitzende Manuel Westphal das Wort an seinen Vorgänger und dankte seinem Parteifreund für die gute Arbeit, die er während seiner Amtszeit geleistet hat. „Besonders zu betonen ist die Kernsanierung des gastronomischen Gebäudes einschließlich des Seewartgebäudes, mit der eine enorme Aufwertung der Freizeitanlage am Hahnenkammsee erfolgte“, so Westphal. Als Abschiedsgeschenk für alle scheidenden Verbandsräte, überreichte er auch Gerhard Wägemann ein Tragerl Klosterbier und einen Gutschein vom Haus am See am Hahnenkammsee.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation