Mehr Wohnraum

In Gunzenhausen gibt es eine Reihe privater Investitionen

An der Weinbergstraße schießt der Bosch-Komplex in die Höhe. Foto: FR Presse

Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, das ist eine Forderung, die nicht nur von den Menschen in den Großstädten erhoben wird. Auch in der westmittelfränkischen Region besteht ein Bedarf an Wohnungen. In Gunzenhausen wird seit einigen Jahren daran gearbeitet, mehr Wohnungen anbieten zu können. Was sich als positiv herausstellt, das ist der attraktive Standort im Fränkischen Seenland.Das neue  Baugebiet in Frickenfelden (Sonnenwiese)  mit seinen 48 Plätzen ist in gut einem Jahr zu 70 Prozent bebaut worden. Es ist anzunehmen, dass 2020 die restlichen Baumaßnahmen folgen werden. In der  Osianderstraße sind neun Wohnungen (Bauträger Patrick Bosch) im letzten Jahre fertig geworden, ferner ein weiteres Objekt mit neun Wohnungen  in der Weißenburger Straße (Bosch-München). Die FMCC von  Andreas Schüller hat in der Schützenstraße ein Projekt mit 30 Wohnungen erstellt, das in diesen Wochen bezugsfertig wird.  In der Weinbergstraße (ehemals Minigolfplatz entstehen 23 Wohnungen des Bauträgers Patrick Bosch im Rohbau (Foto). Auch in der Albert-Schweitzer-Straße rattern die Baumaschinen. Dort baut derzeit die Firma Köhnlein-Wettelsheim mehrere Einfamilienhäuser bwz. Mehrfamilienhäuser.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation