Vielseitige Seminare für Azubis

Landkreisunternehmer unterstützen die Aktion

Insgesamt 74 Auszubildende aus 19 Unternehmen haben an der dritten AzubiWerkstatt teilgenommen. Landrat Gerhard Wägemann überreichte zum Abschluss die Teilnehmerzertifikate. Foto: Felix Oeder/Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

Bereits zum dritten Mal wurde in Altmühlfranken die AzubiWerkstatt durchgeführt. Von Oktober 2018 bis Juli 2019 haben 74 Auszubildende an den kostenfreien Seminaren teilgenommen. Unternehmen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen unterstützen das Konzept.

Über die AzubiWerkstatt altmühlfranken können junge Menschen in Ausbildung insgesamt zehn Seminare zu unterschiedlichen Themen besuchen und so ihr Wissen erweitern. Das Themenspektrum reicht von Business Knigge & Fit am Arbeitsplatz, IT-Sicherheit bis hin zu Zeitmanagement oder Leben ist Veränderung. Die Seminare werden von regionalen Unternehmen angeboten. Nach den Vorträgen werden die Inhalte in Gruppen- und Einzelübungen vertieft.

Insgesamt haben 19 Unternehmen mit 74 Auszubildenden an der dritten AzubiWerkstatt teilgenommen. Aufgrund der vielen Anmeldungen wurde das bisherige Konzept mit zwei Gruppen an zwei Vormittagen, auf drei Gruppen an eineinhalb Tagen ausgedehnt. „Die noch größere Beteiligung zeigt, dass die AzubiWerkstatt zu einem zukunftsfähigen Erfolgskonzept geworden ist“, so das Fazit von Weißenburg-Gunzenhausens Landrat Gerhard Wägemann.

„Besonders erfreulich ist, dass es gelungen ist, die Wünsche der Teilnehmer aus der letzten AzubiWerkstatt mit einfließen zu lassen“, erläutert die Koordinatorin Greta Weisenseel von der Zukunftsinitiative altmühlfranken am Landratsamt. So konnte beispielsweise der Wunsch nach einem Kennenlern-Treffen zu Beginn mit dem Adventure Campus in einem Teambildungsseminar umgesetzt werden. Auch für die Themenwünsche „Rechte und Mitsprache im Unternehmen“ oder „Gesprächs- und Konfliktführung“ haben sich Unternehmen gefunden, die bereit waren, Seminare hierfür auszuarbeiten.

Landrat Gerhard Wägemann freute sich über das rege Interesse an der Seminarreihe: „Die Auszubildenden lernen in der AzubiWerkstatt nicht nur für ihren Ausbildungswerdegang, sondern auch für den privaten Alltag.“ Zum offiziellen Abschluss erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat über die besuchte Veranstaltung.

Auch im nächsten Jahr wird die AzubiWerkstatt wieder durchgeführt. Alle ausbildenden Betriebe in Weißenburg-Gunzenhausen sind mit ihren Azubis dazu eingeladen, mitzumachen. Die Inhalte und Rahmenbedingungen werden in Abstimmung mit den teilnehmenden Unternehmen festgelegt. Dafür gibt es vorab ein Planungstreffen, bei dem insbesondere die Seminarthemen ausgewählt und unter den Unternehmen aufgeteilt werden. Die Kick-Off-Veranstaltung ist am Donnerstag, den 05. September 2019, um 17 Uhr, im Sitzungssaal des Landratsamtes in Weißenburg.

Interessierte Betriebe können sich an Frau Weisenseel telefonisch unter 09141 902-289 oder per Mail an greta.weisenseel@altmuehlfranken.de wenden und informieren.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation