Altmühlsee-Festspiele beendet

Ausklang mit einem besonderen Konzert

Einmal nicht mit einem Sängertreffen oder einem Instrumentalkonzert gingen die Altmühlsee-Festspiele zu Ende, sondern mit einer Percussion-Show von Felix Bratfisch, Wolfgang Fischer, Aron Hantke und Julian Rothenaicher von der Musikhochschule Nürnberg. Die eher ungewöhnlichen Töne kamen am Ufer des Altmühlsees bei den 160 Gästen bestens an. Die musikalische Leitung hatte hingegen ein Einheimischer: Studiendirektor Stefan Hofmann (Büchelberg), der in der Regional als Chef des Fränkischen Seenland-Kammerchors bestens bekannt ist.

Das Quartett“Beatronome“ genoss die herrliche Kulisse direkt am Altmühlsee-Südufer bei sommerlichen Abendtemperaturen und einem stimmungsvollen Sonnenuntergang. Zweckverbandsvorsitzender Karl-Heinz, der Muhrer Bürgermeister Dieter Rampe und auch der musikalische Leiter Stefan Hofmann erlebten mit den Gästen einen wunderschönen Ausklang der diesjährigen Festspielsaison.

Das Team der Schlungenhöfer Seenland-Gastronomie um Andreas Talar war sehr bemüht, die Gäste nicht auf dem Trockenen sitzen zu lassen.

Foto: FR Presse

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation