Ostereier & Osterdekoration häkeln

Mehr als 40 Projekte mit Häkelschrift

 Das Umhäkeln von Ostereiern ist eine alte Tradition, die in den letzten Jahren etwas in Vergessenheit geraten ist. Ein ausgeblasenes Hühnerei oder ein Acrylei wird dabei mit Garn umhäkelt.

Die Auswahl ist vielfältig: Vorgestellt werden sowohl bunte Ostereier, wie sie vom Osterbaum bekannt sind, als auch weiß umhäkelte Werkstücke, wie sie zu Großmutters Zeiten beliebt waren, sowie Eier mit „besonderem Etwas“, wie z. B. Häkeln mit Perlen oder seltene Häkeltechniken (Schlingenhäkelei, Gabelhäkelei, Filetstäbchen in mehreren Varianten, Gabelstäbchen, Kreuzstäbchen, Büschelmaschen, Brüggeler Häkelei). Auch weitere Hilfsmittel kommen zum Einsatz, etwa eine Häkelgabel oder Holzstäbchen.
Der zweite Teil des Buches widmet sich Dekorationen für Osterstrauch und -tisch, wie Eierwärmer, Blüten, Figuren, Deckchen u. v. m.

Karin Eder entwirft seit 30 Jahren Handarbeitsvorlagen, vor allem für den Kreuzstich und fürs Häkeln, für viele namhafte Verlage.

Karin Eder: „Ostereier & Osterdekoration häkeln“ (Mehr als 40 Projekte mit Häkelschrift),
60 Seiten, durchgehend farbig bebildert, 20 x 20 cm, brosch. ISBN 978-3-7020-1783-5, 9,95 Euro, Stocker-Verlag  Graz.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation