Wahlparty bei Hans Ortner

Der Stettener löste sein Versprechen ein

Hans Ortner ist in der Region bekannt – vor allem als ein Mann des klaren Wortes. Der Gastwirt aus Stetten ist aus einer Bierlaune heraus im letzten Jahr in den Wochen vor der Landratswahl als Kandidat von seinen Stammtischfreunden ins Gespräch gebracht worden.  Rasch verbreitete sich die Nachricht. Zur Überraschung von Hans Ortner bekam er die drittmeisten Stimmen (370 oder 0,8 Prozent) – nach Gerhard Wägemann (41166 und 89,2 Prozent), Michael Luff aus Theilenhofen (1622 Stimmen oder 3,5 Prozent).

Trotz des Regens guter Stimmung: Stadtrat Werner Falk und Landratskandidat Hans Ortner. Foto: FR Presse

Der Hans ließ sich nicht lange bitten und versprach all seinen Wählern (und Freunden), eigens eine Wahlparty zu veranstalten. Die ging am Samstag über die Bühne. Die Blaskapelle Gnotzheim übernahm den musikalischen Part und die Familie von Hans Ortner, allen voran Sohn Stefan mit seiner Frau Melanie, sorgte für die Bewirtung. Alle Gäste durften sich über „Zwickte“ und „Nackerte“ freuen. Aus dem Fass floss das Freibier der Brauerei Fischer aus Wieseth. Auch der einsetzende und sich wieder abschwächende Regen konnte der Stimmung vor Gasthaus keinen Abbruch tun. Viele Freunde des  Hauses hatten sich eingefunden.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation