Digitalisierung – Fluch und Segen?

Veranstaltung am 1. Juni mit Michael George vom CAZ

Die Digitalisierung innerhalb der Unternehmerlandschaft nimmt rasant zu, was oftmals zahlreiche Vorteile im Arbeitsalltag mit sich bringt. Bei allem Fortschritt können durch die digitale Vernetzung jedoch auch Sicherheitslücken entstehen, welche durchaus gravierende Folgen für das betroffene Unternehmen haben können. Aus diesem Grund ist die IT-Sicherheit ein besonders wichtiges Thema, welches nicht zuletzt nach den zurückliegenden Vorfällen rund um die Schadsoftware „Locky“ eine erhöhte Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat.

Referent Michael George

Neben einer ausreichenden Sicherung der eigenen digitalen Daten ist auch der sensible Umgang mit Computern im Arbeitsalltag von erhöhter Wichtigkeit, denn oftmals ist als Fehlerquelle der Mensch auszumachen.

Aus diesem Grund lädt die Zukunftsinitiative Altmühlfranken (ZIA)  am 1. Juni um 19 Uhr an den kunststoffcampus bayern zu einem Fachvortrag „Digitale Wirtschaftsspionage“ ein. Referent an diesem Abend ist Michael George, Leiter des Cyber Allianz Zentrums Bayern in München. Das Cyber-Allianz-Zentrum Bayern (CAZ) im Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz unterstützt in Bayern ansässige Unternehmen, Hochschulen und Betreiber kritischer Infrastruktur (KRITIS). Das CAZ hilft bei der Prävention und Abwehr von „Elektronischen Angriffen“ und kann dabei auf Wunsch Vertraulichkeit zusichern.

Programmablauf: 18.30 Uhr: Empfang und Eintreffen der Gäste, 19 Uhr: Begrüßung, 19.10 Uhr: Vortrag, 19.45 Uhr: Diskussionsrunde mit dem Referenten.

Michael George, Jahrgang 1968, studierte Verwaltungswissenschaften mit Schwerpunkt Sicherheitspolitik in Köln und München und war seit seiner Ausbildung beim Bundesnachrichtendienst in verschiedenen Funktionen bei deutschen Nachrichtendiensten tätig. Seit 2008 ist er beim Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz und unterstützt Unternehmen sowie Behörden bei der Abwehr elektronischer Angriffe. Seit 2013 leitet er dort das neu gegründete Cyber-Allianz-Zentrum. Michael George veröffentlichte in zahlreichen Fachzeitschriften und Magazinen und schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung. 2013 erschien im Rowohlt Verlag sein erstes Sachbuch mit dem Titel „Geh@ckt – wie Angriffe aus dem Netz uns alle bedrohen“. Aktuell lebt und arbeitet Michael in München.

Eine Anmeldung bei der ZIA ist unbedingt erforderlich, da nur eine beschränkte Zahl von Plätzen vorhanden ist (09141/902-244).

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation