Der dritte Klostermarkt

Veranstaltung am 11. Juni auf historischem Heidenheimer Boden

Der Freundeskreis Kloster Heidenheim e. V. veranstaltet am Sontag, 11. Juni, von 11 bis 18 Uhr auf historischem Boden direkt neben dem ehemaligen Benediktinerkloster, der Wirkungsstätte der Heiligen Walburga und des Heiligen Wunibald, seinen dritten Klostermarkt.

Der Programmverlauf: 10 Uhr Gottesdienst am Heidenbrünnlein, 11 Uhr Eröffnung des Klostermarktes, 14.30 Uhr Qi Gong Schnupperkurs am Heidenbrünnlein, 15 Uhr Sonderführung im Münster „Sprechende Steine“.

Die Aussteller bieten unter anderem an: Kreatives aus Ton und Keramik; Klosterbrot, Liköre, Öle, Kräuter, Kosmetika und Naturheilprodukte; Pflanzen, Gartenkunst aus Metall und Holz, Sonnensegel, Relaxstühle; Schmuck und Filzprodukte; Neoflitzer, Spiele für Familien; Bücher, nicht nur zum Luther-Gedenkjahr, und vieles, vieles mehr.

Für Kinder stehen eine Hüpfburg, eine Schminkstation sowie der Ballon-Zauberer „Ernesto“ bereit. Darüber hinaus gibt es Bogenschießen im Klostergarten.

Eine historische Bibelpresse wird vorgeführt. Das Heimatmuseum ist geöffnet.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit herzhaften Speisen, Kaffee, Küchle und Kuchen sowie dunklem, extra für den Markt gebrautem Klosterbier der Brauerei Hecht aus Pappenheim-Zimmern.

Eingeläutet wird das Marktwochenende am Samstag, 10. Juni, um 19 Uhr mit dem Theaterstück „Singende Steine“. In der Baukulisse unseres Klosterinnenhofs erzählt es von Freud und Leid beim Bau des berühmten Zisterzienserklosters Le Thoronet (Provence) im 12. Jahrhundert.

Der Zweckverband Kloster Heidenheim und der Freundeskreis sind die Veranstalter.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation