Liebesschlösser an der Altmühlbrücke

Verliebte, die heute auf der Rialtobrücke in Vendig dem inzwischen weit verbreiteten Brauch folgen und ihre Schlösser an Brücken festmachen, um somit symbolisch ihre ewige Liebe zu besiegeln, müssen mit einem Bußgeld von 3000 Euro rechnen. Die Stadtväter fürchten nämlich um die Statik des historischen Bauwerks. Standhafter ist da schon die neue Fußgänger- und Radlerbrücke über die Altmühl in Gunzenhausen. Immer mehr Liebespaare verewigen sich dort mit ihren Vornamen oder Initialen auf den Schlössern bevor sie die Schlüssel in den Fluss werfen.   Foto: Falk

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation