Die FDP ist wieder zurück!

Mitglieder feierten beim Kreisvorsitzenden Geilhardt

fdp-berlinwahlMit 6,6 Prozent hat die FDP in Berlin so gut abgeschnitten, wie dies kaum jemand erwartet hatte. Die Stimmung war im Vorfeld nicht schlecht, die Wahlprognosen über fünf Prozent, aber dennoch hat das Ergebnis die Skeptiker überrascht. Das Resultat zeigt meiner Ansicht nach, dass es für eine kleine Partei ganz wichtig ist, sich von den Großen abzuheben, wobei der Begriff  der Volksparteien längst Vergangenheit ist (SPD 22 Prozent, CDU 18 Prozent). Die Berliner FDP hat eindeutig Position bezogen, den Flughafen Tegel  zu erhalten, zumal ja niemand recht weiß, wann der neue Großstadtflugplatz fertig sein wird.

Der Kreisverband Weißenburg-Gunzenhausen hat den Wahlabend auf Einladung seines neuen Kreisvorsitzenden Thomas Geilhardt und dessen Frau Susanne in deren Haus in Pleinfeld erlebt.  Mitglieder aus Gunzenhausen und Weißenburg stießen auf den Einzug in das Berliner Abgeordnetenhaus an und äußerten sich zuversichtlich, dass sich die Erfolge der FDP bei den nächsten Landtagswahlen im Frühjahr 2017 und letztlich bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 wiederholen werden.

Foto von links: Stadtrat Werner Falk (Gunzenhausen), Gabriele Bartram, Jürgen Meyer, Ulrike Rauscher, Hans Meckel,  Marinanne Wöllmer, Susanne und Thomas Geilhardt.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation