Start in Jubiläumsspielzeit

75 Jahre Kreuzgangspiele im Jahr 2023

Franz Josef Sgtrahmeier gastiert am 4. März


Das Kulturjahr in Feuchtwangen neigt sich dem Ende entgegen. Voller Freude blicken die Kreuzgangspiele jedoch schon auf das nächste, das Jubiläumsjahr für das Feuchtwanger Freilichttheater: 2023 gehen die Festspiele in ihre 75.
Spielzeit.

Bevor die Jubiläumssaison richtig beginnt, finden in der Reihe „Kreuzgangspiele extra“ noch zwei Veranstaltungen statt: Am 3. Februar 2023 haben die Festspiele das Midnight Story Orchestra in die Stadthalle Kasten eingeladen. Zu erleben ist ein besonderes Bühnenformat, das mit Livemusik und Rezitation Hörspielkonzerte kreiert. Im Zentrum steht die berühmte Erzählung E. T. A. Hoffmanns: „Die Elixiere des Teufels“, der wohl virtuoseste und geheimnisvollste Roman der sogenannten Schwarzen Romantik. Beginn ist um 20 Uhr.

Am 4. März 2023 kehrt Franz Josef Strohmeier nach Feuchtwangen zurück, der zuletzt 2022 als Zahlkellner Leopold im Singspiel „Im weißen Rössl“ auf der Kreuzgang-Bühne stand. Er präsentiert – ebenfalls in der Stadthalle Kasten
ab 20 Uhr – den Theatermonolog „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind. Als Protagonist des Stückes erzählt uns Strohmeier vom Alltag mit dem größten, unhandlichsten und „un-solistischsten“ Solo-Instrument, von seinen Nöten und seinen Träumen, von seinem Minderwertigkeitsgefühl und – von seiner heimlichen Liebe zur Sopranistin Sarah. Süskind hat ein Solo für einen Schauspieler geschrieben einfühlsam, bitter-komisch und voll Esprit.

Am 13. Mai feiern die Festspiele ihre erste Premiere. Im Kreuzgang versprechen die Kreuzgangspiele Marktplatz auch in der Jubiläumsspielzeit 2023 beste Unterhaltung mit großen Produktionen: Intendant Johannes Kaetzler übernimmt die Regie für „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal. Als zweite Abendproduktion steht die herrlich bissige Komödie „Der Geizige“ von Molière auf dem Spielplan. Großes Theater mit großen Themen, die die Zeit überdauern und die Menschen bewegen: In beiden Abendproduktionen steht ein egoistisch handelnder Mensch im Zentrum und mit ihm die Frage, ob sich jeder ändern kann und wie ein empathisches Miteinander möglich ist. Für junge Erwachsene ist im Nixel-Garten an der alten Stadtmauer zudem ein besonderes Theaterprojekt geplant, das sich von der Gegenwart aus dem Fragment „Woyzeck“ von Georg Büchner nähert. Zwei Stücke für Familien: „Das Dschungelbuch“ und „Der kleine Häwelmann“ In die wilde Natur des Dschungels entführt „Das Dschungelbuch“ Familien und Kinder ab 5 Jahren. Die wunderbare Geschichte von Mogli, dem Menschenjungen, der von Wölfen aufgezogen wird, und seinen Freunden Balu oder Baghira wird wird Klein und Groß begeistern – und sie zeigt, wie wichtig es ist, Respekt vor der Natur zu haben, die uns umgibt.

Für die Kleinsten ab drei Jahren ist das Märchen „Der kleine Häwelmann“ im Nixel-Garten zu sehen. Zum Jubiläum: Großes Theaterspektakel auf dem Marktplatz Zum 75. Geburtstag der Kreuzgangspiele wird der Feuchtwanger Marktplatz zur Bühne. Zu sehen ist ein großes Theaterspektakel, das auf dem „großen Welttheater“ von Pedro Calderón de la Barca in einer Version von Hugo von Hofmannsthal beruht: Pure Lebensfreude, Schönheit und der bunte wie unterhaltsame Reigen menschlicher Schwächen treffen auf große Videoprojektionen und szenisches Spiel.
Weitere Informationen und Karten zu den Kreuzgangspielen gibt es auf www.kreuzgangspiele.de

Vom 24. Dezember 2022 bis zum 15. Januar 2023 ist das Kartenbüro am Marktplatz geschlossen. Karten können in dieser Zeit entweder per E- Mail vorbestellt oder über Reservix bzw. in den Reservix-Vorverkaufsstellen gekauft werden.

www.kreuzgangspiele.de/presse

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation