Pop-Preise für Rockszene

Die hiesige Rock- und Pop-Szene wird vom Bezirk gestärkt

Der Bezirk Mittelfranken etabliert neben dem renommierten Wolfram-von-Eschenbach-Preis und den drei Förderpreisen auch drei Pop-Preise. Einen entsprechenden Beschluss hat der Bezirkstag in seiner Sitzung am 28. Juli in Triesdorf gefasst.

Die Preise tragen den Namen „Pop-Preis! Rot-Weiß des Bezirks Mittelfranken“ und sind mit jeweils 1000 Euro dotiert. Mit der Auszeichnung will der Bezirk die Rock- und Popkultur in Mittelfranken fördern. Bisher gibt es in der Region keine angemessene Anerkennung und Würdigung dieses Genres, dies soll sich mit dem Pop-Preis ändern. 2015 hat der Bezirk eine eigene Popularmusik-Beratung als Teil der Bezirksheimatpflege installiert, um die heimische Musikszene stärker ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu bringen. Der „Pop-Preis! Rot-Weiß des Bezirks Mittelfranken“ soll erstmals 2023 verliehen werden.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation