Einladung zum Stadtspaziergang

Unsere Stadt gemeinsam weiterentwickeln

Eine Stadt ist aktiver Lebensraum, der sich ständig weiterentwickelt. In diesem städtischen Organismus arbeiten und wohnen Menschen, welche Prozesse prägen und durch ihr Verhalten beeinflussen. Manch eine Entwicklung gefällt uns gut, andere dagegen lehnen wir ab. Mit Hilfe eines Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) können bestmögliche Konzepte ermittelt und Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Auch für Gunzenhausen wurde so ein Konzept im Jahr 2012 erstellt. Nach zehn Jahren ist es Zeit zu prüfen, was sich positiv wie auch negativ verändert hat und welche Themen neu zu bearbeiten sind. Dazu haben wir uns fachliche Unterstützung von den Nürnberger Experten des Stadtplanungsbüros „PLANWERK“ geholt. In einem ersten Schritt wollen die Stadtplaner am Freitag, 8. Juli 2022, mit Gunzenhäuser Bürgerinnen und Bürger ins Gespräch kommen und bei einem gemeinsamen Spaziergang durch die Innenstadt über die Entwicklungen der letzten Jahre und Potentiale für die Zukunft diskutieren. Hierzu lädt die Stadtverwaltung für 17 Uhr ein.

Der rund zweistündige Ortspaziergang startet vorm Rathaus und führt unter anderem zum Marktplatz, an die Altmühlpromenade, zum Standort des künftigen Landesamts für Schule (Haus Silo) und zum Bahnhof. Alle diese Orte eint, dass sie das Bild Gunzenhausens seit Generationen prägen, jedoch bauliche Veränderungen in Zukunft Einfluss auf Erscheinung, Lebensqualität und Verkehr nehmen können. Sie als Gunzenhäuser Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, aktiv an diesen Veränderungen mitzuarbeiten und Anregungen, Wünsche, aber auch erkannte Probleme an die Stadtverwaltung und die Planer weiterzugeben. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Eine vorherige Anmeldung zum Ortspazierung durch die Innenstadt am 8. Juli 2022 ist nicht notwendig. Für Fragen rund um ISEK steht Ihnen Andreas Zuber, Wirtschaftsförderer der Stadt Gunzenhausen, unter Tel. 09831/508-131 oder per E-Mail an wifoe@gunzenhausen.de gerne zur Verfügung.   

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation