Festival-Flair beim Heimspiel

Eine der größten Musikveranstaltungen der Region kehrt zurück

Die Festivalszene beginnt am 21. Mai im Weißenburger Bergwaldtheater.

Nach drei Jahren Pause endlich wieder Festivalluft schnuppern. Der 21. Mai markiert den Restart für die Festivalszene in der Region. Dann nämlich gehen beim Heimspiel im Weißenburger Bergwaldtheater die Lichterketten wieder an, das inzwischen zu den wichtigsten Festivals in Sachen Rock und Pop zwischen Augsburg und Nürnberg zählt.
Und die Rückkehr erfolgt mit einem Paukenschlag. 16 Bands, zwei Bühnen und rund 15 Stunden Musik sind geboten. Unter freiem Himmel ohne großen Beschränkungen und weitgehend wie früher. Festivalherz, was willst du mehr?

Das Programm versammelt Rockhelden wie Wanda, die mit ihrem neuen Album in den Bergwald kommen. Dazu kommt unter anderem die Passauer Senkrechtstarterin Luna, die es über Nacht mit ihrem Song „Verlierer“ zu einem der strahlendsten Sterne am deutschen Pophimmel geschafft hat. Das Lumpenpack (Deutscher Kleinkunstpreis 2021) und Cro-Freund Majan sind ebenfalls mit von der Partie. Dazu mit Kaffkiez eine Perle des Indie-Rocks, die längst auf dem Sprung ist, sowie die Lokalmatadore von ALC.
Nicht zu vergessen, eine der skurrilsten Erscheinungen der jüngeren deutschen Pop-Geschichte. Vor wenigen Wochen landeten Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys mit ihren ironischen Retro-Italo- Schlagern auf Platz eins der deutschen Album-Charts. Inzwischen füllen sie 2000ender-Hallen auch allein mit komplett textsicherem Publikum. Beim Heimspiel stehen sie als letzte Band auf der Hauptbühne und werden sicher für den überschäumenden Abschluss dieser Festivalrückkehr sorgen.
Das Heimspiel bietet traditionell auch wieder großes Kinderprogramm. Das beginnt beim Heimspiel- Kindergarten, der von der Traumburg für Weltentdecker betreut wird. Dazu steht mit Toni Komisch ein Kindermusiker auf der Bühne und erstmals wird der Mitmalfilm mit den beiden Trickfilmzeichnern Alice von Gwinner und Uli Seis beim Heimspiel zu Gast sein. Die Kinder können dort mit Hilfe der beiden Profis einen eigenen Trickfilm zeichnen und gleich vor Ort ansehen.
Foodtruck-Meile, Wald-Biergarten und Festivalmarkt machen die Atmosphäre in der Naturbühne zwischen Wald und Fels perfekt. Spätestens wenn das Sonnenlicht am frühen Abend in den aufgelassenen Steinbruch fällt, ist für einen kurzen Moment vergessen, dass man drei Jahre auf derlei Erlebnisse verzichten musste.
Das Festival startet um 12.30 Uhr mit einem Straßenmusiktreffen und geht bis 1 Uhr. Alle weiteren Infos unter www.heimspiel-weissenburg.de. Karten gibt es unter anderem über www.eventim.de oder www.bergwaldtheater.de

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation