Verstärkte Kontrollen

Einhaltung der Corona-Regelungen wird angemahnt

Aufgrund der angespannten Corona-Situation gelten bayernweit strengere Corona-Maßnahmen. So gelten für Betriebe je nach Branche die 2G oder 2G plus Regelungen. Ab dem 08. Dezember gilt die 2G Regelung bundesweit auch für den Einzelhandel, wenn keine Produkte des täglichen Bedarfs verkauft werden. Die Kontrollen zur Einhaltung dieser Regelung wurden in der vergangenen Woche vom Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen in Zusammenarbeit mit den Polizeiinspektionen des Landkreises ausgeweitet.

Im gesamten Landkreis wurden in der vergangenen Woche 186 verschiedene Gewerbe kontrolliert – davon allein 47 am vergangenen Wochenende. Ziel der Überprüfung durch die jeweiligen Polizeiinspektionen und die Lebensmittelüberwachung war es, die Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen sicherzustellen.

Vor allem die Umstellung von 3G auf 2G in der Gastronomie sowie die Umstellung auf 2G plus in Spielotheken, Wettbüros, Fitnessstudios, Bädern und Kinos wurden verstärkt kontrolliert. In keiner der Einrichtungen konnten dabei gravierende Verstöße festgestellt werden. Schutz- und Hygienekonzepte konnten jedoch nicht immer in ausreichender Form vorgelegt werden. Die Betriebe des Landkreises halten sich strikt an die Zugangsbeschränkungen und auch die Maskenpflicht wird weitgehend eingehalten.

Die verstärkten Kontrollen trafen sowohl bei den Beschäftigten und Betreibern als auch bei den Gästen auf großes Verständnis und wurden durchweg positiv aufgenommen.

Das Landratsamt plant in Zusammenarbeit mit den Polizeiinspektionen auch in den kommenden Tagen und Wochen weitere Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regelungen im gesamten Landkreis durchzuführen.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation