Neue Radkarten

Um den Altmühlsee führen neun Touren

Bürgermeister Fitz, Geschäftsleiter Daniel Burmann und Projektleiterin Evi Kraft stellt die neue Radkarte vor und dankten dem ehrentamtlich tätigen Radwegebetreuer Werner Falk sowie Juliane Zeh und George Arauner vom Grafikbüro Korridor.Co Foto: Grosser /StGun

Der Zweckverband Altmühlsee hat eine neue Radkarten-Mappe herausgebracht, die neun Touren rund um den See enthält. Sie sind unterschiedlich lang (18 bis 40 km), allesamt gut ausgeschildert und zum größten Teil durchgehend asphaltiert. Für 4,80 Euro sind sie beim Zweckverband in Gunzenhausen (Marktplatz 25), im örtlichen Buchhandel  sowie bei denTouristik-Büros im Seenland erhältlich.

Bei der Vorstellung dankte Zweckverbandsvorsitzender Karl-Heinz Fitz der Projektleiterin Evi Kraft, Geschäftsführer Daniel Burmann und dem ehrenamtlich und unentgeldlich tätigen Radwegebetreuer Werner Falk für ihre Arbeit. Anerkennend äußerte er sich über die graphische Gestaltung durch das Büro Korridor.Co in Gunzenhausen.

Die einzelnen Touren sind auf den Karten gut lesbar dargestellt. Neben den Kilometer-Angaben fehlen Hinweise zu Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke nicht. Natürlich sind auch alle Strecken im Internet  präsent (Download: altmuehlsee.de/radeln).

Es handelt sich ausschließlich um geschlossene Radwege, d.h., dass an keiner Stelle eine öffentliche Straße frequentiert werden muss. Das bedeutet Sicherheit für die Radler, vor allem, wenn Kinder dabei sind.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation