Mitglieder für JU gewonnen

Jahresversammlung mit Wiederwahl von Manfred Pappler jr.

MdB Auernhammer (Vierter von links) mit der Vorstandschaft der Gunzenhäuser JU. Zweiter von links Manfred Pappler,Dritter von links der neue CSU-Ortsvorsitzende Manuel Blenk.

Manfred Pappler heißt der alte und neue Ortsvorsitzende der Jungen Union Gunzenhausen. Die Mitgliederversammlung im Gasthof „Altes Rathaus“ bei Erika Wüst bestätigte den Gunzenhäuser mit großer Mehrheit in seinem Amt. Als Stellvertreter wurde Leopold Teufel wiedergewählt.

Die Kasse führt weiterhin Tim Kühleis, als Schriftführer fungiert Denis Glotz. Dem erweiterten Vorstand gehören Tim Sauer, Maja Schaller und Christof Zischler an. Zu Kassenprüfern wurden Manuel Blenk und Arno Dernerth bestellt. Der Bundestagsabgeordnete und Bundestagskandidat der CSU, Artur Auernhammer, sowie der neue JU Kreisvorsitzende Benedikt Kerstenhan waren als Gäste anwesend. Artur Auernhammer bedankte sich in seinem Grußwort für die Zusammenarbeit mit dem JU-Ortsverband, für das wichtige En-gagement, das der Ortsverband Gunzenhausen für die Stadt leistet und freut sich über die Unterstützung im kommenden Wahlkampf.
Manfred Pappler konnte in seinem Bericht eine sehr positive Bilanz ziehen. In den letzten zwei Jahren, seit der Neugründung des Ortsverbands, konnte man viele Neumitglieder ge-winnen und einige Aktionen und Veranstaltungen ausrichten. So etwa die erste Cuba Night in der Adebar, die Muttertags-Aktion am Marktplatz oder auch der offene Brief, zur Umge-staltung des Bahnhofs: Die JU brachte damit wichtige Anregungen aus Sicht der Jugend ein und erfuhr dafür seitens des Stadtrates wie auch darüber hinaus viel positive Resonanz.

Außerdem berichtete der Vorsitzende von der Aktion „Einkaufshelden“, die vom JU-Ortsvorstand ins Leben gerufen wurde. Es haben sich viele junge Bürger bereiterklärt, vor allem für ältere Menschen einzukaufen, die pandemiebedingt besonders gefährdet waren. Die Corona Pandemie hat zwar viele Pläne für Präsenzveranstaltungen durchkreuzt, aber dafür habe man sich vermehrt online getroffen, was wiederrum viele Möglichkeiten eröffne-te. Auch für die nächsten Monate ist schon einiges geplant.

„ Ich freue mich schon auf die nächsten 2 Jahre und auf die starke Zusammenarbeit im Vorstand für Gunzenhausen“, fasste Manfred Pappler seine Ausführungen abschließend zusammen

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation