Neues Umweltmagazin

Projekte und Freizeittipps in und für Altmühlfranken

Projektleiterin Kerstin Gruber und Landrat Manuel Westphal stellten das neue Umeltmagazin der Öffentlichkeit vor. Foto: LRA

Das Umweltmagazin soll Lust auf Natur- und Umweltschutz machen. Zum Start in das Frühjahr gibt der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen das 32-seitige Heft heraus und stellt engagierte Menschen, zukunftsweisende Projekte und Freizeittipps aus Altmühlfranken vor. Mit dem Wochenanzeiger wird das frisch gedruckte Magazin am 29. April 2021 an alle Haushalte verteilt.

Das Großprojekt „chance-Natur- Lebensraum Altmühltal“ ist am Start; Schleiereule, Seeadler, Wiesenweihe, Kreuzotter, Segelfalter, Biber, Specht – welchen faszinierenden Arten kann man in unserer Heimat begegnen; welche vielfältige Arbeit leisten Verbände und Vereine in Sachen Naturschutz; Interviews mit der Naturparkrangerin Ann-Katrin Frisch und dem Biobauern Helmut Schmidt sowie die Vorstellung unseres landkreiseigenen Projektes „Vielfalt.Erleben.Altmühlfranken“ durch die Projektleiterin Kerstin Gruber – all dies und viele weitere tolle Beispiele, was sich in Sachen Umwelt- und Naturschutz im Landkreis bewegt, finden die Leserinnen und Leser in der diesjährigen Ausgabe des Umweltmagazins.

Der Obstkurier im Mitteilteil des Magazins enthält darüber hinaus Beiträge über die Bedeutung und den Wert von Streuobstwiesen, alten Kirschsorten und neuen regionalen Erfrischungen.

Naturerlebnisführungen sowie Tipps für spannende Erkundungen von Lehrpfaden und schöne Radtouren in Altmühlfranken machen Lust, raus in die Natur zu gehen und zeigen die Schönheit und Vielfältigkeit unserer Heimat.

„Jedes Jahr aufs Neue soll das Umweltmagazin zum Nachdenken und Nachmachen einladen. Jeder von uns kann etwas für unsere Heimat tun. Viele nachhaltige Projekte und regionale Wertschöpfung tragen dazu bei, dass unsere nachfolgenden Generationen in eine artenreiche und klimafreundliche Zukunft gehen können“, so Landrat Manuel Westphal. 

Auch heuer haben wieder zahlreiche Verbände, Vereine und Institutionen aber auch viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Landratsamtes mit ihren Beiträgen das Werk bereichert. Aufgrund der seit Jahren großen Resonanz erscheint das Magazin dieses Jahr sogar mit 32 Seiten. „Vielen Dank an alle Textgeber sowie die Redaktion bei uns im Haus für das Engagement. Auch in diesem Jahr wurde von Sonja Alberter von der Unteren Naturschutzbehörde wieder ein spannendes Magazin kreiert, das tolle Einblicke in unseren Landkreis gibt“, freut sich Landrat Manuel Westphal.

Der Landrat und die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen, danken allen Mitwirkenden und Textgebern. Die Vielfalt der Mitwirkenden zeigt die Bedeutung des Umweltschutzes in unseren zahlreichen Lebensbereichen. Insbesondere werden hier der Landesbund für Vogelschutz e.V. und seine Umweltstation am Altmühlsee, der Landschaftspflegeverband Mittelfranken e. V., die Ortsgruppe des Bund Naturschutzes in Weißenburg, der Imkerverein Mönchswald, der Kreisverband der Bayerischen Imker, der Naturpark Altmühltal mit unserer Naturparkrangerin, das Projektbüro der Trägergemeinschaft „chance.natur – Lebensraum Mittelfränkisches Altmühltal“ GbR, der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege, der Jagdverein Gunzenhausen e.V., die Jägervereinigung Weißenburg e.V., die Katholische Landjugendbewegung Stopfenheim, das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weißenburg (Regionalbuffet), das Forstamt Gunzenhausen (Außenstelle AfELF), das Wasserwirtschaftsamt Ansbach, das Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken, der Gebietsbetreuer Altmühljura, die Bürgerstiftung Altmühlfranken und das Diakonischen Werk Weißenburg-Gunzenhausen e.V, das Simon-Marius-Gymnasium Gunzenhausen und der Tourismusverband Fränkisches Seenland, die Tourist Information der Stadt Gunzenhausen sowie Dieter Popp von der FUTOUR-Regionalberatung genannt.

Neben der Verteilung über den Wochenanzeiger liegt das Umweltmagazin in verschiedenen öffentlichen Stellen, wie zum Beispiel in den Kommunen, Büchereien oder Tourist-Informationen aus. Das Landratsamt wünscht viel Freude beim Lesen und bei der Umsetzung der Umweltschutztipps. Online steht es ab dem 29. April 2021 unter www.altmuehlfranken.de/umweltmagazin zum Download bereit.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation