Niedrigster Wert

Im Landkreis auf unter 35 gesunken

Erfreulicherweise ist die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in den vergangenen Tagen unter den Wert 50 und sogar unter 35 gesunken. Diese Entwicklung ist natürlich positiv, allerdings müssen die auch im Landkreis vorkommenden Mutationen des Corona-Virus genau beobachtet werden.

Stand heute, 11. Februar 2021 verzeichnet der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen eine 7-Tage-Inzidenz von 23,2. „Die Entwicklung der vergangenen Tage geht in die richtige Richtung. Auch in den Pflegeheimen im Landkreis sind keine neuen Corona-Ausbrüche hinzugekommen. Vielen Dank an alle Landkreisbürgerinnen und -bürger für das weitere Durchhalten und dass Sie sich an die bestehenden Einschränkungen halten“, so Landrat Manuel Westphal.

Trotz der guten Entwicklung gilt es weiterhin vorsichtig zu sein, da in der vergangenen Woche die erste Corona-Mutation auch im Landkreis entdeckt wurde. Zwischenzeitlich wurde auch bei dem positiv getesteten Familienmitglied der betroffenen jungen Frau eine Mutation festgestellt. Die Sequenzierung steht derzeit noch aus, so dass noch nicht feststeht, um welchen Virustyp es sich handelt. Die Betroffenen sowie die ermittelten Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Das für den Landkreis beauftragte Labor hat zudem mitgeteilt, dass ab sofort alle positiven Testbefunde auch auf Mutationen untersucht werden.

Die Situation in den Pflegeheimen im Landkreis scheint sich derzeit etwas zu entspannen. Die meisten betroffenen Personen, die durch die Ausbrüche in den Einrichtungen infiziert waren, konnten aus der Quarantäne entlassen werden. In den vergangenen Tagen sind keine neuen Corona-Ausbrüche in Heimen bekannt geworden.

Auch die Corona-Impfungen im Landkreis setzen sich weiter fort, da wieder mehr Impfstoff geliefert werden konnte. Erstgeimpft sind mittlerweile 2.385 Personen, zweitgeimpft 1.176 Personen (Stand: 10.02.2021). Bei einer Senioreneinrichtung im Landkreis stehen die Erstimpfungen noch aus. Am 10. Februar wurde mit der Impfung in der ersten Einrichtung für behinderte Menschen im Landkreis begonnen.

Zum heutigen Tag, 11.02.2021, verzeichnet der Landkreis seit Beginn der Pandemie 2.544 Corona-Infektionen. 98 Menschen sind in Verbindung mit einer Corona-Infektion verstorben (lt. RKI, Stand 11.02.2021).

Teile diesen Artikel

One Thought on “Niedrigster Wert

  1. Heinz Rahm on 5. März 2021 at 22:32 said:

    Hat man die Strategie der Politik und der regierungstreuen Mainstream-Medien noch nicht bemerkt? Auf die Inzidenz kommt es doch gar nicht mehr an. Spielen die “Panikorchester” nicht jeden Tag eine neue Horrormelodie? Die Politik will unbedingt nicht aufmachen. Geht die Inzidenz runter, kommen die “Mutanten”, sind die “Mutanten” auf dem Rückzug, kommt eine “neue Welle”, ist mit der “Welle” auch nichts mehr los, kommen wieder neue “Mutanten” Das geht ganz einfach, und der Bundesbürger fällt von einem Angszustand in den anderen. Ich nicht, ich habe als alter “Risikomann” keinerlei Angst. Das hätten sie wohl gern! So kann man leicht von oben regieren, nein herrschen. Ein endloses Trauerspiel, und am Ende ist es wie nach jeder Krise – und nach jedem Krieg: Die Reichen sind reicher, die Armen sind ärmer. Diese Welt ändert sich nie. Ich frage mich, wie Deutschland Vorreiter in der Klimakrise sein will, wenn es hier nichts auf die Reihe kriegt. Andere Länder, in denen ich länger war (nicht nur im Urlaub), waren früher voll Bewunderung über unser Land. Das hat sich grundlegend geändert, und wie stehe ich vor meinen ausländischen Freunden jetzt da, wenn sie uns als “failed state” bezeichnen? Schöne Blamage! Für mich und dieses Land!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation