Theater in der neuen Stadthalle

Kulturamt stellte das Programm der Spielzeit 2019/20 vor

Kulturamtsleiterin Astrid Stieglitz (links) präsentierte zusammen mit Bürgermeister Fitz und Pressechefin Herrmann das Programm. Foto: St Gun

Mit der Spielzeit 2019/20 kehrt die Stadt Gunzenhausen in die neu umgebaute Stadthalle mit ihren Theater- und Veranstaltungsangeboten zurück. Die 43. Spielzeit läuft von Oktober 2019 bis Ende Mai 2020. Es sind während der zweijährigen Umbauzeit rund 200 Abonnenten dem Theaterangebot in der Zionshalle als Ausweichquartier treu geblieben berichtete Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei der Vorstellung des neuen Programms.
Es ist der Kulturamtsleiterin Astrid Stieglitz auch für die kommende Spielzeit wieder gelungen ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Das diesjährige Theaterabonnement präsentiert wieder sechs sehr unterschiedliche Stücke: Die Abospielzeit beginnt mit dem Boulevardstück „Mr. President First“ von Stefan Zimmermann und dem bekannten Schauspieler Walter Sittler in dem Stück „Weihnachten mit Erich Kästner“. Danach wird den Besuchern die Operette „Schwarzwaldmädel“ von Leon Jessel angeboten und die Komödie „KUNST“ von Jasmina Reza mit den Schauspielern Heinrich Schafmeister, Luc Feit und Leonard Lansink (Wilsberg). Den Abschluss der Aboreihe bildet dann das Stück „Schtonk“ nach dem Film von Helmut Dietl und die Komödie „Golden Girls“ nach der beliebten Kult-Serie.
Als besondere Gastspiele bietet das Kulturamt mit dem Windsbacher Knabenchor und dem Polizeiorchester Bayern zwei Benefizkonzerte und das Duo Graceland mit seinerBühnenshow „Simon & Garfunkel meets Classic“ an. Für die kleinsten Besucher ab 4 Jahren werden mit „Alles Weihnachten mit dem kleinen Raben Socke“ und „Peppa Pig Überraschungsparty“ wieder zwei Spezialveranstaltungen angeboten. Zusätzlich ergänzen zahlreiche Produktionen anderer Veranstalter wie z.B. Thorsten Havaner, Oswald Sattler, Michl Müller, Heißmann & Rassau, die Egerländer Blasmusik Neusiedl am See, Viva Voce, Willy Astor und viele andere das Kulturprogramm der Stadt in der Stadthalle.
Erfreulicherweise mussten die Preise für das Theater-Abo und die damit verbundenen Ermäßigungen nur geringfügig erhöht werden. Das Theater-Abo kostet in der neuen Spielzeit in der Kategorie A 160 Euro und in der Kategorie B 130 Euro. Speziell für Jugendliche bis zum 18. Geburtstag wurde ein Jugend-Abo für die drei Theateraufführungen, „Mr. President First“, „Schtonk“ und „Kunst“ zum Gesamtpreis von nur 45 Euro eingeführt. Die Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Jugendliche, Ehrenamtskartenbesitzer, Behinderteund Bedürftige der Stadt bleiben wie in der vorangegangenen Spielzeiten erhalten und der Theaterbus wird auch in dieser Spielzeit die Besucher wieder in die Stadthalle und nachHause bringen. Das vollständige Theaterprogramm der Jubiläumsspielzeit wird in den kommenden Tagen an den bekannten Orten in der Stadt ausgelegt.
Wie wichtig dem Stadtrat der Stadt Gunzenhausen die kulturelle Versorgung der Bürger mit einem abwechslungsreichen und hochwertigen Programm ist zeigt die Tatsache, dass die Stadträte einstimmig das Programm für die kommende Spielzeit abgesegnet und dieseEntscheidung im Bewusstsein getroffen haben, dass eine Kostendeckung für dieses Angebot nur zu rund 1/3 möglich ist. Das Theater-Abo hatte vor dem Umbau der Stadthalle rund 300 Stammbesucher die jedes Jahr das Angebot des Kulturamtes annehmen und die Vorstellungen besuchen. Mit bisher 70 Neuabonnenten und den verbliebenen 200 Stammkunden kann diese Zahl in der neuen Stadthalle bestimmt überboten werden stellteBürgermeister Fitz fest. Zusätzlich kommen die Karten aus dem freien Verkauf noch hinzu.
Der freie Verkauf für die Veranstaltungen des Theater-Abo beginnt mit der Auslage des Programmheftes. Für alle anderen Veranstaltungen hat der Kartenverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen bereits begonnen.
KLAUS HEGER

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation