Westphal will Landrat werden

Der CSU-Landtagsabgeordnete erklärt Bereitschaft zur Kandidatur

Die Vorstandschaft des CSU-Kreisverbands Weißenburg-Gunzenhausen hat sich in der letzten Sitzung dahingehend geeinigt, dass der Landtagsabgeordnete und CSU-Kreisvorsitzende Manuel Westphal der CSU-Kreisdelegiertenversammlung als Landratskandidat in Weißenburg-Gunzenhausen empfohlen werden soll.
Die CSU-Kreisdelegiertenversammlung ist dabei für die Nominierung und Aufstellung des CSU-Kandidaten zuständig.
In der Sitzung sprachen sich zahlreiche Teilnehmer in ihren Wortmeldungen für eine Kandidatur von Manuel Westphal aus. Westphal erklärte gegenüber der Kreisvorstandschaft auch seine Bereitschaft zur Kandidatur.
Die Kreisvorstandschaft führte sodann eine Abstimmung darüber herbei. Diese erfolgte auch auf Wunsch von Manuel Westphal schriftlich und geheim.
Die Abstimmung ergab, dass sich alle Vorstandsmitglieder – ohne Gegenstimme oder Enthaltung (34:0)  für Manuel Westphal aussprachen und ihn der Kreisdelegiertenversammlung als Kandidaten empfehlen.
Die Kreisdelegiertenversammlung, die den Landratskandidaten nominiert, wird erst im Herbst einberufen werden.
„Letzten Endes muss die Kreisdelegiertenversammlung über die Kandidatenfrage entscheiden, ich freue mich aber sehr über den Vertrauensbeweis und die starke Unterstützung durch die Kreisvorstandschaft“, erklärte Westphal.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation