Josefibock wird angestochen

Umweltminister Glauber kommt nach Ellingen

Bruder Barnabas (alias Alexander Höhn) glossiert das politische und gesellschaftlich Leben im Landkreis.

Der erste Höhepunkt 2019 bei Fürst Carl in Ellingen findet am Freitag, 15. März, statt: Um 19 Uhr ist der Anstich des Fürst Carl-Josefibocks erwartet. Dieses Jahr wird der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschut,z Thorsten Glauber, den Anstich des Josefibocks übernehmen. Die Freude in Ellingen ist groß, wenn Umweltminister Thorsten Glauber zu diesem feierlichen Anlass extra nach Ellingen zu  Fürst Carl kommt.

Der Fürst Carl-Josefibock bereits vor Monaten eingebraut und in den barocken Gewölben gereift, ist dem Schutzpatron der Handwerker gewidmet. Fastenzeit und Starkbier gehen traditionell einher; seit dem 15. Jahrhundert brauen Mönche die Biere der Fastenzeit stärker ein, also mit einem deutlichen Mehr an Hopfen und Malz. Dadurch erhalten die Biere auch mehr Nährstoffe und bilden den Ausgleich zum Fasten, also den Verzicht auf feste Nahrung.

Und im Sinne dieser Tradition wird es beim Fürst Carl-Josefibock-Anstich einen Segen der Geistlichkeit geben, gemeinsam durch Domvikar Stadtpfarrer Dr. Stübinger und Pfarrer Knöll. Neben der geistigen Nahrung, werden auch knurrende Mägen verwöhnt: Fränkische Spezialitäten wird es an diesem Abend nicht nur in flüssiger Form geben. Passend zum und mit dem Fürst Carl Josefibock gibt es allerlei bierige Schmankerl zu entdecken: Karotten-Ingwersuppe mit Curry und Fürst Carl -Josefibock, „Coq au Bock“ in Fürst Carl Josefibockbier und als krönenden Abschluss ein Fürstliches Bieramisu mit Erdbeermark.

Ein echtes Schmankerl wird die launige Fastenpredigt unseres Bruder Barnabas. Alexander Höhn wird wieder in die Rolle des Predigers schlüpfen. Und wir sind gewiss, auch dieses Jahr bleibt kein Auge trocken, wenn Vergangenes und Aktuelles neu beleuchtet wird.

Der fränkische Starkbierabend im Hause Fürst Carl wird gekonnt musikalisch umrahmt von den bekannten „Gambrout Blousern“ aus Stopfenheim.

Feine fränkische Kulinarik mit einmaliger Unterhaltung und den guten Fürst Carl Bieren versprechen einen gelungenen Abend. Und das Beste daran, die All-In Eintrittskarten gibt es an vier Vorverkaufsstellen: Tourist-Info im Rathaus-Eckla in Ellingen, Buchhandlung Meyer in Weißenburg und im Fürst Carl Bräustüberl sowie im Fürst Carl Bräuladen.

Weitere Informationen unter 09141 – 9 78-60 oder per Mail josefibock@fuerst-carl.de
www.fuerst-carl.de/josefibock

 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation