Mit German Doctors in Kalkutta

Vortragsreihe Gesundheit im Dialog des Klinikums Altmühlfranken

Dr. Löbner mit ihrer indischen Assistentin.

Simone Löbner, Fachärztin für Innere Medizin am Klinikum Altmühlfranken Weißenburg, berichtet über ihren Einsatz für die Organisation German Doctors in Indien.

 Nach ihrem ersten Einsatz in Bangladesch reiste Simone Löbner im vergangenen September für die Hilfsorganisation nach Kalkutta, auch „Armenhaus Indiens“ genannt. Sechs Wochen lang behandelte die junge Ärztin in sogenannten Slumambulanzen die Menschen, die sich ansonsten keinen Arztbesuch leisten können. Dank dem unentgeltlichen Einsatz deutscher Ärzte können jedes Jahr über 60.000 kranke Menschen behandelt werden.

In ihrem Vortrag stellt Simone Löbner nicht nur ihre Tätigkeit unter der Organisation German Doctors vor, sie stellt das Land und seine Historie vor und berichtet von ihren persönlichen Erfahrungen in Kalkutta. Dabei gibt sie Einblick in das Leben der Menschen, ihre Besuche in den Slums und informiert auch über das Projekt H.E.L.G.O. e.V., welches sich die Bekämpfung der Kinderarbeit zum Ziel gesetzt hat.

Der Vortrag „Mit German Doctors in Kalkutta“ findet am Donnerstag, 7. Februar, im Rahmen der Vortragsreihe „Gesundheit im Dialog“ am Klinikum Altmühlfranken Weißenburg statt. Er beginnt um 19 Uhr in den Räumen der Berufsfachschule für Krankenpflege.  Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation