N-ERGIE rüstet Turmstation um

Mehr Sicherheit für Störche, Eulen und Greifvögel

Einsatz für mehr Vogelschutz: Netzmonteure der N-ERGIE Service GmbH haben die Turmstation in Pagenhard bei Westheim mithilfe eines Hubsteigers nachgerüstet und noch sicherer für Großvögel gemacht.

Unter anderem installierten sie zusätzliche Abdeckhauben an den Stationsdurchführungen und Überspannungsableitern, um so potenzielle Gefahrenquellen abzusichern. Zudem bauten sie Abdeckhauben für die vorhandenen Porzellan-Abspann-Isolatoren ein. Diese Maßnahmen schützen gerade Vögel mit großer Flügelspannweite besser vor Stromschlägen.

Die Umrüstung ist Teil eines bis 2023 angelegten Programms. Die N-ERGIE investiert sechs Millionen Euro, um sukzessive alle Turmstationen in ihrem Netzgebiet umzurüsten. Seit 2015 wurde bereits rund die Hälfte der 2.400 Stationen vogelsicherer gestaltet.

„Wir nehmen den Vogelschutz sehr ernst und engagieren uns bereits seit vielen Jahren dafür“, erklärt Klaus Gstädtner, Vogelschutzbeauftragter bei der Main-Donau Netzgesellschaft, die als Tochterunternehmen die Netze der N-ERGIE betreibt. „Neben den Umrüstungen von Turmstationen investieren wir zum Beispiel in Abdeckhauben für Isolatoren auf unseren Freileitungs-, Trag- und Abspannmasten. So leisten wir auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in unserer Region.“

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation