Osterkonferenz auf der Hensoltshöhe

Thema: „Fragwürdig. Glaubwürdig. Denkwürdig.“

„Fragwürdig. Glaubwürdig. Denkwürdig.“: Unter diesem Thema steht die Osterkonferenz 2018, die vom 31. März bis zum 2. April auf dem Gelände der Stiftung Hensoltshöhe stattfindet. Auf der Osterkonferenz feiern jedes Jahr mehrere tausend Christen aus Nah und Fern gemeinsam die Auferstehung Jesu.

Detlef Kühlein kommt nach Gunzenhausen.

Das abwechslungsreiche Programm bietet für jedes Alter etwas. Schon für die Kleinsten werden verschiedene Eltern-Kind-Räume angeboten, in denen man durch Videoübertragung die Veranstaltungen miterleben kann. Für die etwas Älteren von fünf bis zwölf Jahren gibt es sogar eine eigene Konferenz: Die KIKO! Sie bietet tolle Lieder, actionreiche Spiele und packende Geschichten über Nehemia und ein großes Bauprojekt. Am Ostermontag feiern Klein und Groß außerdem einen gemeinsamen Familiengottesdienst. Alle anderen können aus Dutzenden Workshops, Seminaren und Themenveranstaltungen wählen.

Die Hauptreferenten der Konferenz sind Detlef Kühlein, selbstständiger Theologe, Dozent und Podcaster aus Eimeldingen bei Lörrach und Peter Hahne, der als TV-Moderator, Bestseller-Autor und Hauptstadtkorrespondent des ZDF bekannt ist. Die Vielfalt der Osterkonferenz spiegelt sich auch in den Gottesdiensten am Ostersonntag wider: Es wird einen klassischen Ostergottesdienst mit Posaunenchor geben, eine „Oster-Celebration“ mit moderner Musik sowie eine „Oster-Celebration kreativ“, die durch innovative Elemente geprägt ist.

Die Outbreakband spielt in der Zionshalle.

Ein weiterer Höhepunkt der Konferenz sind zwei Veranstaltungen am Sonntagabend. Die Besucherinnen und Besucher können sich zwischen einem Konzert der „Outbreakband“ und dem Theaterstück „Katharina Lutherin zu Wittenberg“, präsentiert von Mirjana Angelina, entscheiden. Die „Outbreakband“ steht für moderne Lobpreismusik. Auf der Osterkonferenz wird sie ihr brandneues Studioalbum „Atmosphäre“ vorstellen. Der Theaterabend hingegen zeigt in einer faszinierenden Szenenfolge die wichtigsten Stationen im Leben der Katharina von Bora, die als Luthers Frau in die Weltgeschichte eingegangen ist. Vor dem historischen Hintergrund der Reformation, der Bauernkriege, des Reichstages in Augsburg und der Pest gestaltete die „Lutherin“ mit großer Tatkraft den Alltag der von Verleumdung, Krankheit und Geldsorgen geplagten Familie. In beispielhafter Selbstständigkeit meisterte sie die Herausforderungen, die ihr an der Seite des großen Reformators und Bibelübersetzers begegneten.

Karten für das Konzert der „Outbreakband“ sind unter www.cvents.eu oder an der Abendkasse erhältlich. Alle weiteren Veranstaltungen sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weitere Informationen und das vollständige Programm finden sich unter www.osterkonferenz.de.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation