Britta Dassler leitet die Sportpolitik

FDP-MdB aus Herzogenaurach genießt Vertrauen der Bundestagsfraktion

Die sportpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Britta Dassler, im Gespräch mit dem Gunzenhäuser Vorstandsmitglied Jürgen Meyer.

Nun kommt der am 24. September gewählte Bundestag allmählich in die Gänge. Zwar hat das Land noch immer keine Regierung, aber das Parlament kann schon einmal tätig werden. Zu den drei Vorsitzenden von Bundestagsausschüssen, die den Freien Demokraten zuerkannt wurden, gehört der Münchner Jimmy Schulz (49), der bereits von 2009-2013 im Bundestag saß.  Der Gemeinderat aus Hohenbrunn und Kreisrat des Kreises München-Land ist Vorsitzender des Vereins Liberale Netzpolitik, also der Ansprechpartner in Sachen digitale Medien. Er ist als Netzpolitiker bestens international vernetzt. Mit ihm hat der Ausschuss „Digitale Agenda“ einen tüchtigen Vorsitzenden.

Die anderen Ausschuss-Vorsitzenden sind Bettina Stark-Watzinger (50) aus Bad Soden in Hessen (Finanzausschuss). Sie gehört dort dem Kreistag im Main-Taunus-Kreis an und fungiert als Generalsekretärin der Hessen-FDP. Den Menschenrechts-Ausschuss leitet Gyde Jensen  aus Rendsburg (Schleswig-Holstein). Sie ist zugleich mit 28 Jahren die jüngste Frau im Bundestag.

Die FDP-Bundestagsfraktion hat jetzt auch ihre Sprecher bekannt  gegeben. Zu ihnen gehört auch die fränkische Abgeordnete Britta Dassler aus Herzogenaurach aus der gleichnamigen Sportschuh-Dynastie. Sie ist verheiratet mit dem Enkel von Puma-Gründer Rudolf Dassler.  Der Münchner Thomas Sattelberger ist in der Fraktion zuständig für die Forschungspolitik, Thomas Hacker (Bayreuth) für die Medienpolitik und der Landesvorsitzende Daniel Föst (München) widmet sich der Bau- und Wohnungspolitik.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation