„Wandern mit Profil“ im Naturpark Altmühltal

Urkunden für Schlaufenwege mit Qualitätssicherung

Urkunden für die erfolgreiche Nachzertifizierung erhielten die Mitgliedsorte Dietfurt und Breitenbrunn (Schlaufe 23), Altmannstein (Schlaufe 24 – Schambachtal-Wanderweg), Riedenburg (Schlaufe 25), Essing (Schlaufe 26) und Kelheim (Schlaufe 27 – Weltenburger Höhenweg). Übergeben wurden sie von Landrat Anton Knapp, Vorsitzender des Tourismusverbandes Naturpark Altmühltal, Christoph Würflein, Geschäftsführer (v.l.) sowie Heike Baumgärtner, Projektverantwortliche (2.v.r.) bei der Mitgliederversammlung in Kipfenberg.

Der beliebte Altmühltal-Panoramaweg im Naturpark Altmühltal ist als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ seit vielen Jahren zertifiziert – seit 2014 werden auch die angeschlossenen Schlaufenwege der hohen Wanderqualität des Hauptweges gerecht: 16 Rundwanderwege haben seitdem an der Qualitätssicherungsinitiative des Tourismusverbandes Naturpark Altmühltal „Wandern mit Profil“ erfolgreich teilgenommen. Im Herbst 2017 stand nun für die ersten fünf Schlaufenwege die erneute Überprüfung an – und alle Wege haben die Kontrolle bestanden und wurden erneut als Qualitätsschlaufenwege ausgezeichnet.

Die Mitgliedsorte, die für diese Wege zuständig sind, wurden am Donnerstag auf der Jahreshauptversammlung des Tourismusverbandes Naturpark Altmühltal in Kipfenberg geehrt. Landrat Anton Knapp, 1. Vorsitzender des Tourismusverbandes, überreichte die neue Urkunde. Er betonte: „Zurecht gehören diese Wege weiterhin zu den schönsten Rundwegen im Naturpark Altmühltal wie es auf den Urkunden heißt. Dieses Projekt ist ein großer Schritt in der Beibehaltung der Wanderqualität in der gesamten Naturparkregion.“ Landrat Knapp und Geschäftsführer Würflein bedankten sich im Namen des Tourismusverbandes bei den Mitarbeitern der örtlichen Tourist-Informationen, den Fremdenverkehrsvereinen und Wegewarten für den Erhalt und die Pflege der Wege. Ein ganz besonderes Lob erhielt Wegebeauftragten Alois Strobl, dem die abschließende Kontrolle der Wege oblag. Im Jahr 2018 geht die Überprüfung in die nächste Runde, dann stehen die nächsten fünf Wege erneut auf dem Prüfstand.

Naturparkgeschäftsführer Christoph Würflein verwies nochmals auf das Projekt „Wandern mit Profil“, das vor einigen Jahren gestartet wurde: „Durch eigens entwickelte Qualitätskriterien und einer flächendeckenden Verbesserung der Wege anhand dieser Kriterien gilt seitdem das Qualitätsversprechen des Altmühltal-Panoramaweges auch für die qualitätsgeprüften Schlaufenwege.“ Bei allen Wegen wurden damals die Markierung optimiert und teilweise die Routen auf attraktivere, naturnähere Strecken verlegt. Würflein hatte zudem einen Tipp für Wanderinteressierte parat: Die Wege sind in der Wanderbroschüre „Die schönsten Rundwanderwege im Naturpark Altmühltal“ zusammengefasst.

Urkunden für die Nachzertifizierung erhielten Dietfurt und Breitenbrunn (Schlaufe 23), Altmannstein (Schlaufe 24 – Schambachtal-Wanderweg), Riedenburg (Schlaufe 25), Essing (Schlaufe 26) und Kelheim (Schlaufe 27 – Weltenburger Höhenweg).

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation