Gedenken an Sophie Hoechstetter

Almut Binkert widmet sich Leben und Werk der Schriftstellerin

Zu den Pappenheimer Ehrenbürgerinnen gehört die heute kaum noch bekannte Schriftstellerin Sophie Hoechstetter, die in Pappenheim geboren wurde, dort aufwuchs und auch gestorben ist. Viele Jahre hatte sie in Dornburg (Sachsen-Anhalt), Berlin und anderen Orten gelebt.

Durch gründliche Nachforschungen hat Binkert ein aufschlussreiches Lebensbild dieser äußert begabten Schriftstellerin nachgezeichnet, die durch die Kaiserzeit des späten 19. Jahrhunderts nachhaltig geprüft wurde. Die feine, fast klassische Erzählerin und Verfasserin zahlreicher, vor allem historischer Romane, Novellen und Gedichte, brachte es auf sechzig Veröffentlichungen, darunter auch viele, die sich mit ihrer fränkischen Heimat befassen.

In dem gut gegliederten Buch, das durch viele Fotos und zum Teil farbige Abbildungen abwechslungsreich gestaltet ist, wird sowohl das Leben und Wirken von Sophie Hoechstetter gekennzeichnet, als auch das ihrer Zeitgenossinnen, mit denen sie sich eng verbunden fühlte (Antonie Schwab, Maria von Gneisenau, Carola von Grailsheim und Elly Petersen). Als emanzipierte Frau und unabhängige Schriftstellerin gehörte sie zu den meist gelesenen Autorinnen ihrer Zeit, deren Werk in renommierten Verlagen erschienen sind.

Als besonders wertvoll ist der Abschnitt „Wertschätzung ihres literarischen Werkes“ zu sehen. Hier kommen viele namhafte Zeitgenossen zu Wort, u.a. R. M. Rilke oder Ina Seidel, die Hoechstetters Werk schätzten. Wenn auch ein Ausschnitt aus ihrem Prosawerk nicht aufgenommen ist, so sind die neun Gedichte am Ende des Buches eine glückliche Auswahl aus ihrem Werk. Sie zeigen sowohl die Vielfalt der von Hoechstetter bearbeiteten Themen als auch deren Sprachgewalt, die sich auch in den Reimen, der Wortwahl und den Wortbildern offenbart.

Die Bibliographie und das Quellenverzeicnis am Ende runden das Buch ab, das durch die flüssige und gepflegte Sprache Altmut Binkerts eine würdige Darstellerin dieser Pappenheimer Schriftstellerin gefunden hat.                                                                                                        ULF BEIER

Das Buch ist nur über die Autorin zu beziehen: Almut Binkert, Schillerstraße 3, 91781 Weißenburg.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation