Den Limes erleben

Aktionstag im Burgstallwald bei Gunzenhausen am 10. September

Einen facettenreichen Aktionstag können Besucherinnen und Besucher des Burgstallwaldes östlich des Stadtzentrums von Gunzenhausen am Sonntag, 10. September erleben. Anlässlich des Tags des offenen Denkmals sind entlang des rund 2,7 Kilometer langen Rundwanderweges verschiedene Stationen geplant, dort geht es nicht nur um den Limes, sondern außerdem um die nachhaltige Waldbewirtschaftung.

So gibt es in der Zeit zwischen 11 und 17 Uhr ein Kinderprogramm des Bezirks Mittelfrankens, des Limeseums Ruffenhofen und des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege am Bismarckdenkmal. Es werden aber auch Aufführungen im römischen Kleinkastell präsentiert und ein Programm unter dem Motto „Wald für Alle“ angeboten.

Abgerundet wird der Aktionstag durch rund einstündige Führungen zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung im Burgstallwald, die um 11.30 Uhr, um 14 und um 15.30 Uhr beginnen, Treffpunkt ist am Bismarckdenkmal. Die Überreste des Limesabschnittes im Burgstallwald wurden in der ersten Hälfte des zweiten Jahrhunderts nach Christus von den Römern errichtet. Er ist Bestandteil des rund 550 Kilometer langen, so genannten Obergermanisch-Raetischen Limes, der 2005 als Teil der Welterbestätte „Grenzen des römischen Reiches“ in die Liste des Unesco-Welterbes eingetragen wurde.

Startpunkt des Rundwanderweges ist am Parkplatz beim Waldbad Gunzenhausen, Leonhardsruhstraße 46.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation