Azubis schreiten selbstbewusst in die Zukunft

Erste AzubiWerkstatt Altmühlfranken erfolgreich beendet

Mit neuem Konzept und neuem Namen wurde 2017 erstmals in der Bildungsregion altmühlfranken die AzubiWerkstatt durchgeführt. In insgesamt sechs Seminaren hatten die Auszubildenden aus der Region die Möglichkeit, sich weiterzubilden und ihre persönlichen Kompetenzen zu stärken.

Von Februar bis Juli nutzten zwölf regionale Unternehmen mit insgesamt rund 60 Auszubildenden die Chance, an der AzubiWerkstatt Altmühlfranken teilzunehmen. Sechs Seminare zu unterschiedlichen Themen – wie beispielsweise „IT-Sicherheit“, „Feedback geben“ oder „Freie Rede & Körpersprache“ – wurden den Azubis von den teilnehmenden Unternehmen angeboten. Vertieft wurden die Inhalte in Gruppen- und Einzelübungen.

Während der Abschlussveranstaltung motivierte Vortragsredner Jürgen Zwickel in einem spannenden Vortrag die Auszubildenden, selbstbewusst und positiv in die Zukunft zu blicken. Einen „Anstoß fürs Leben“ wollte der Impulsredner seinem Publikum mit auf den Weg geben. Getreu seinem Motto „Entdecke in Dir, was möglich ist!“ forderte er sein Publikum, lockte die Zuhörer nach vorne und brachte Bewegung in den Raum. Offen sein, Selbstverantwortung übernehmen, Initiative zeigen oder die eigenen Ziele kennen, das sind nur einige Beispiele, die er den Auszubildenden lebendig vermittelte.

Auch der stellvertretende Landrat Robert Westphal freute sich über das rege Interesse an der weiterbildenden Seminarreihe, in der den Auszubildenden nicht nur für Ihren Ausbildungswerdegang sondern auch für den privaten Alltag neues Wissen vermittelt wurde. Zum offiziellen Abschluss der AzubiWerkstatt Altmühlfranken wurde jedem Auszubildenden ein Teilnahmezertifikat über die besuchten Veranstaltungen überreicht.

Zum nächsten Berufsschuljahr wird die AzubiWerkstatt Altmühlfranken zum zweiten Mal stattfinden. Hierzu werden alle ausbildenden Betriebe im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen mit ihren Azubis eingeladen. Die Inhalte und Rahmenbedingungen werden dann gemeinsam mit den teilnehmenden Unternehmen festgelegt. Hierzu wird es vorab ein Planungstreffen geben, bei dem unter anderem die Seminarthemen ausgewählt und unter den teilnehmenden Unternehmen aufgeteilt werden.

Hintergrundinformationen:

Alle Seminare der ersten AzubiWerkstatt Altmühlfranken:  Lernen lernen, Selbstorganisation und Mindmapping;  IT-Sicherheit; Freie Rede und Körpersprache; Wissenswertes rund um Finanzen; Telefonunterhaltung auf Englisch; Feedback geben und Feedback nehmen.
Teilnehmende Unternehmen der ersten AzubiWerkstatt Altmühlfranken:  Alfmeier Präzision SE, Gutmann Aluminium Draht GmbH, Hetzner Online GmbH, Klinikum Altmühlfranken,  Landratsamt Weißenburg-Gunzenhause, meyerhuber rechtsanwälte partschnerschaft mbb, RF-Plast GmbH, Sanipa Badmöbel GmbH, Sanmina-sci Germany GmbH,  Schaeffler Technologies AG, Schwill GmbH, Verpa Folie Gunzenhausen GmbH.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation