Warum brauchen wir T-TIP?

Fragen zu den umstrittenen Handelsabkommen

Ich habe die Redaktion der Nürnberger Nachrichten gebeten, bei Gelegenheit den Lesern verständlich zu machen, weshalb wir ausgerechnet  jetzt T-TIP und CETA brauchen. Meines Erachtens bewegt sich die ganze Diskussion zu sehr entlang den Schlagwörtern, aber eine sachliche Erklärung der Notwendigkeit dieser Verträge habe ich noch nicht in befriedigender Art gehört.

 

– Ich stelle fest, dass Deutschland in den letzten Jahrzehnten aufgrund von geltenden Verträgen wirtschaftlich erfolgreich war und aktuell sehr gut positioniert ist. Warum also überhaupt ein neues Abkommen? Sind die alten Verträge und Abmachungen ausgelaufen? Gibt es feste Fristen? Warum können wir nicht so weitermachen wie bisher?

 

– Ich habe bei rationaler Betrachtung der Thematik ganz einfach die Befürchtung, dass die Weltkonzerne sozusagen den Kragen nicht mehr voll bekommen und sich den Weltmarkt unter sich aufteilen wollen.  Unsere deutsche Wirtschaft kann aber weiterhin erfolgreich sein, wenn die gleichen Regeln gelten wie zuvor. Die Unternehmen exportieren soviel wie nie. Was soll da für sie noch besser werden? Was können sich die kleinen und mittelständischen Unternehmen – das Rückgrat der deutschen Wirtschaft – von einem neuen Abkommen versprechen?

 

– Was passiert wirklich, wenn es keine neuen Abkommen (T-TIP und CETA) gibt? Was sind die Konsequenzen für die deutsche Volkswirtschaft? Gibt es dann Handelsbeschränkungen und Handelskriege – oder was? Werden die Produkte für die deutschen Verbraucher teurer?

 

– Zu erwarten ist ein noch härterer Wettbewerb als jetzt mit der Folge, dass die Konzerne die Preise noch weiter drücken und kleinere Unternehmen diesem Druck nicht mehr standhalten können und zur Aufgabe gezwungen werden.  Soll sich  unsere deutsche Handelslandschaft so verändern, dass wir solche Zustände bekommen? Wie tief soll beispielsweise der Preis für ein Kilogramm Kartoffeln noch sinken?  Gegenwärtig bekommt der Landwirt 0,07 Euro je Kilogramm, der Verbraucher zahlt für die gleiche Menge  1,80 Euro.

Werner Falk, Stadtrat der FDP, Gunzenhausen

Teile diesen Artikel

2 Thoughts on “Warum brauchen wir T-TIP?

  1. Thomas Schülling on 1. November 2016 at 11:25 said:

    hallo Werner,

    die allerersten und wichtigsten Frage sind doch:“ Warum werden diese neuen Abkommen im Geheimen hinter verschlossenen Türen verhandelt????Warum dürfen nur ausgesuchte Wirtschafts-,Auto-,Energie-,Pharma- und andere riesige Unternehmen an den Beratungen teilnehmen?Warum sind nur 15 % Gewerkschaften und Arbeitnehmerverbände erlaubt?Was haben die restlichen 85 % zu verbergen?Das sind keine demokratischen Verhältnisse und der heutige Bürger lässt sich nicht mehr so einfach etwas vordiktieren.Er will mitbestimmen über seine Zukunft und die dazu gehörigen Verträge.
    Warum hat bisher nicht ein einziger Politiker in ganz Europa über diese Handelsabkommen-TTIP und CETA-die Mitbürger aufgeklärt?Ganz einfach,sie wissen selbst nicht was der Inhalt dieser Verträge ist weil sie diese Verträge nur teilweise lesen dürfen und werden dabei auch noch beobachtet ob sie Notizen oder Fotos machen.Ist das Demokratie?Und diese Politiker,darunter zählen auch Frau Merkel oder Herr Gabriel und ein gewisser Herr Spahn wollen uns Bürger plausibel machen wie wichtig diese Verträge sind und 150 000 Arbeitsplätze schaffen?Sie kennen den Inhalt nicht wollen uns Bürger aber sagen wie wichtig die Verträge sind.Ich nenne so etwas „Volksverdummung“!
    Ich selbst habe mich ausführlich über diese Verträge informiert,habe Bücher gelesen und im Internet nachgelesen.Diese Verträge sind gefährlich für unsere Wirtschaft und Demokratie in Deutschland.Nicht nur diese beiden wichtigen Faktoren für Deutschland werden ausgehebelt und unsere Politiker sind Erfüllungsgehilfen.Armes Deutschland.Deine Zukunft liegt leider in amerikanischer Hand.Und wie es da aussieht z.B.in Arbeitnehmerfragen oder landwirtschaftlichen (Gift-) Produkten ist allgemein bekannt.Ganz zu schweigen von Standards und Vorsorgeleistungen die in mühseliger Arbeit in Deutschland erarbeitet wurden und dann über Bord geworfen werden.Muss ich wirklich noch mehr aufzählen?Ich bin sehr in Sorge um unser Deutschland.Wann regiert wieder Vernunft?

  2. Thomas Schülling on 1. November 2016 at 11:31 said:

    einen Nachsatz noch zu meinem Kommentar.Aus Deinen Zeilen ist zu entnehmen,dass auch Du ein Anhänger von diesen Verträgen bist.Ein Zeichen für mich auch die FDP nicht mehr zu wählen neben CSU oder SPD.Dann zähl mal an deinen Fingern ab welche Parteien noch bleiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation