Informationsfahrt ins politische München

Reservistenverband und FFW Büchelberg folgten Einladung von MdL Westphal

Presse_Gruppenbild gesamt Landtagsfahrt FFW Büchelberg und Reservistenve... Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Manuel Westphal nahm der Reservistenverband Mittelfranken Süd und die Freiwillige Feuerwehr Büchelberg an einer Informationsfahrt in das politische München teil. Neben der Besichtigung des Bayerischen Landtages stand eine Führung durch die Bayerische Staatskanzlei auf dem Programm.

In den frühen Morgenstunden startete die Fahrt mit dem Bus nach München. Dort angekommen stand zu Beginn eine Diskussion mit dem Landtagsabgeordneten für den Stimmkreis Ansbach-Süd, Weißenburg-Gunzenhausen, Manuel Westphal, im Plenarsaal des Bayerischen Landtages an. Dort konnten die Teilnehmer ihrem Abgeordneten Fragen über seine politische Arbeit stellen, aber auch über seinen täglichen Arbeitsablauf in München sowie im Stimmkreis.

Im Anschluss an die Diskussion bekamen die Gäste eine Führung durch das Maximilianeum, die mit einer Filmvorführung über die Aufgaben des Landtages sowie über Informationen zum Gebäude begann.

Nach einem stärkenden Mittagessen in der Landtagskantine wurden die Gruppen aufgeteilt. Während der Reservistenverband die Bayerische Staatskanzlei besichtigte und auch dort bei einer Führung durch das imposante Gebäude interessante Informationen über die Aufgaben der Staatskanzlei erhielt, unternahm die FFW Büchelberg eine Stadtführung durch München und einen Ausflug in die Allianz Arena.

Zum Abschluss hatten die Teilnehmer der Reservisten die Gelegenheit für einen Stadtbummel durch die vorweihnachtliche Landeshauptstadt.

„Es liegt mir immer sehr am Herzen, die Besucher der Landtagsfahrten persönlich in München begrüßen zu können. Durch das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Stimmkreis kann ich mich über aktuelle Belange informieren und diese in meine politische Arbeit in München einbringen“, erklärte Westphal.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation