Ein gutes Jahr geht zu Ende

Gute Perspektiven für Gunzenhausen

Nach den Jahren des Stillstands gibt es gute Perspektiven für die Stadt. Der neue Bürgermeister Karl-Heinz Fitz hat bisher alles richtig gemacht. Ihm ist es gelungen, die kommunalpolitischen Kräfte für sich und seine Ideen zu gewinnen. Dazu gehören zwei Veranstaltungen: der „KulturHerbst“ und die Eisbahn. Es ist erfreulich, dass auch die Geschäftsinhaber auf dem Marktplatz mitziehen. Die Gunzenhäuser und die Besucher sind jedenfalls begeistert von der Eisbahn.  Die Resonanz ist überwältigend. Das Amt für Wirtschaftsförderung und die Tourist-Information haben nicht mit einem so starken Andrang gerechnet. Eine tolle Überraschung also, dass alles so gut läuft.

Schön wäre es, wenn der Weihnachtsmarkt  an drei Tagen flankierend zur Eisbahn auf dem Marktplatz sein könnte. Der frühen Planung ist es geschuldet, dass er im Falkengartent stattfindet. Das ist kein schlechter Standort, wenn die Kombination von Eisbahn und Markt optimal gewesen wäre. Aber, was noch nicht ist, kann ja (in den nächsten Jahren) noch werden.

Die beiden Veranstaltungen auf dem Marktplatz sind Signale dafür, den mittleren Marktplatz künftig stärker für publikumsträchtige Events zu nutzen. Das kommt meiner Meinung entgegen, den mittleren Marktplatz mittelfristig saisonal von Juni bis September (Nachkirchweih) für den Publikumsverkehr zu öffnen und den Autoverkehr einzuschränken. Die Zeit arbeitet für diese Konzeption, da bin ich mir ganz sicher. Die positiven Erfahrungen der Geschäftsleute werden ihren Teil dazu beitragen.  Auch im Stadtrat mehren sich die Stimmen, die für eine aktivere Nutzung der Geschäftszone sind.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Advents- und Weihnachtszeit, in der Sie sich beim Gedankenaustausch mit Verwandten und Freunden überlegen können, wir wir die Stadt nach vorn bringen.

Werner Falk, Stadtrat der FDP

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation