Der Hotzenplotz ist los

Ausstellung mit Farbdrucken zu Otfried Preußlers Büchern

Der Räuber Hotzenplotz ist los – und er ist jetzt farbig! Der Thienemann-Verlag hat nun die Kinderbuch-Klassiker von Otfried Preußler mit kolorierten Illustrationen herausgebracht, die als Leihgabe bis zum 19. Dezember 2019 in der Stadt- und Schulbücherei zu sehen sind. Verantwortlich für den kräftigen und farbenfrohen Stil ist der Grafikkünstler Mathias Weber, der die Originalzeichnungen von Franz Josef Tripp aus den 1960er Jahren beibehalten und darauf geachtet hat, die Strichführung nicht durch die Farben zu beeinträchtigen.

Insgesamt 250 Illustrationen umfasst die Neubearbeitung, darunter ganzseitige Bildpanoramen, kleinere Bilder und Vignetten. Mit dabei sind Illustrationen aus den drei Bänden, in denen sich Kasperl und Seppel an die Fersen des Räuber Hotzenplotz heften. Weitere Drucke gibt es zu den Otfried-Preußler-Kinderbüchern „Der kleine Wassermann“, „Die kleine Hexe“ und „Das kleine Gespenst“.

Das Team der Stadt- und Schulbücherei bietet für Kindergartengruppen eine Führung an, in der ein Abenteuer von Kasperl und Seppel erzählt wird, die Bilder aber die Hauptrolle spielen. Besucht werden kann die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung. Foto: B. Guthmann

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation