Große Unsicherheiten

Haushaltsklausur der CSU-Bezirkstagsfraktion in Pappenheim

Die CSU-Bezirkstagsfraktion kam zu einer zweitägigen Haushaltsklausur in Pappenheim zusammen, um sich mit den Haushaltsentwurf des Bezirks Mittelfranken für 2023 auseinander zu setzen. Auch im Bezirkshaushalt sind die Folgen der Pandemie und die Kostensteigerungen vor allem auf dem Energiesektor und bei den Baupreisen deutlich zu spüren.

„Wir wollen auch im nächsten Jahr – trotz großer Unsicherheiten, aufgrund rapide gestiegener Preise – einen Haushalt verabschieden, der unserer Verantwortung für die Menschen mit Behinderungen, Pflegebedürftigen und psychisch Kranken gerecht wird.“, äußerte sich der Fraktionsvorsitzende Peter Daniel Forster.

Beim gemeinsamen Abendessen mit Landrat Michael Westphal und der Treuchtlinger Bürgermeisterin und CSU-Kreisvorsitzenden Dr. Dr. Kristina Becker diskutierte die Fraktion auch über politische Themen vor Ort im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. So signalisierte die CSU-Bezirkstagfraktion weitere Unterstützung für das Bürgermeister-Müller-Museum in der Gemeinde Solnhofen. Der örtliche Bezirksrat Hans Popp wies darauf hin, dass das Museum vorerst eine weitere Unterstützung benötigt. Auf Antrag des Landtagsabgeordneten Alfons Brandl erhält das Museum 100.000 Euro einmalige Sondermittel aus der Koalitionsreserve des Landtags. „Ziel der Förderungen aus Bezirk und Land muss sein, dass ein Konzept für eine dauerhafte Zukunftsfähigkeit des Museums erreicht wird“, argumentierte Popp. Fraktionsvorsitzender Forster ergänzte: „Wir werden den lange avisierten Schritt in die Zukunft des Museums kritisch, aber konstruktiv begleiten.“

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation