Corona getrotzt

Liebe Freunde des Klosters Heidenheim,
wenn wir auf das zu Ende gehende Jahr zurückblicken, hat uns die Corona-Pandemie vor allem im ersten Halbjahr immer noch Probleme bereitet. Wir konnten deshalb unseren beliebten Klostermarkt auch dieses Jahr nicht abhalten. Es war einfach zu unsicher, wie sich die Corona-Lage entwickeln würde und unter welchen Auflagen ein Markt hätte stattfinden können.
Für die Klosterbetriebe war es trotz der Corona bedingten Startschwierigkeiten, ein sehr erfolgreiches Jahr. So fanden zahlreiche Konzerte mit hervorragenden Künstlern und Interpreten statt, die von den vielen Besuchern mit viel Applaus bedacht wurden. Das Kloster Heidenheim wird für Tagungen immer beliebter. Bei Konferenzen, Fortbildungen, und Besprechungen unter Führungskräften erntete das Klosterteam sehr viel Lob für die hervorragende Organisation und Betreuung.
Für den Walburga-Weg wurden die Stationen im Klostergarten und im Bereich der Gießbrücke errichtet. Im kommenden Jahr sollen weitere Stationen dazu kommen. Einzelne Kurse wie z. B. Kalligraphie waren stets ausgebucht. An manchen Wochenenden waren alle Tagungsräume des Klosters voll belegt. Dies war möglich, weil die Renovierung
der Räume mit dem Wasserschaden abgeschlossen war.
Falls Ihr unser Kloster unterstützen möchtet, könnt Ihr im Klosterladen schöne und geschmackvolle Weihnachtsgeschenke erwerben. Der Klosterladen ist jeweils Samstag und Sonntag von 11 – 17 Uhr geöffnet.
Wir bedanken uns bei Euch recht herzlich dafür, dass Ihr auch in diesem Jahr unserem Freundeskreis die Treue gehalten habt.
„Herzliche Weihnachtsgrüße, bleibt alle gesund!“ – das ist der Wunsch der Vorstandschaft mit
Reinhold Seefried, Frank Halder, Elisabeth Kröppel und Hans Höhenberger

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation