Im Gedenken an Klaus Selz

Seine Kunstfreunde veranstalten Ausstellung in Wolframs-Eschenbach

Im Bürgersaal des Wolframs-Eschenbacher Deutschordensschlosses ist vom 10. September bis 22. Oktober eine Kunstausstellung „In Memoriam Klaus Selz“. Der gebürtige Gunzenhäuser belebte über viele Jahre das kulturelle Leben im mittelalterlichen Städtchen. Nach seinem Tod verständigten sich seine Kunstfreunde Jochen Lebert und Susanne Jost (Foto) darauf, ihm eine Ausstellung zu widmen. Sie wird am Freitag, 9. September, um 19.30 Uhr eröffnet. Die Öffnungszeiten: Im September von Montag bis Freitag (10 bis 12 Uhr) sowie von Dienstag bis Sonntag (14 bis 17 Uhr), Sonntag zusätzlich voön 10.30 bis 12 Uhr; im Oktober von Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation