Geld für Förderverein

Die beiden Sparkassen spendeten jeweils 2500 Euro

Die Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen und die Sparkasse Mittelfranken-Süd unterstützen den Förderverein mit je 2.500 EUR Startkapital. Die beiden Vorstandsvorsitzenden haben große Zahlen dabei: Burkhard Druschel, Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Sparkasse Gunzenhausen, Christina Schraub, Rudolf Frenzel, Altlandrat Gerhard Wägemann, Vorstand Förderverein Klinikum Altmühlfranken e.V. und Jürgen Rohmer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelfranken-Süd bei der Spendenübergabe (v. li. n. re.)


Es sind herausfordernde Zeiten – umso wichtiger ist das bürgerschaftliche und ehrenamtliche Engagement in unserer Gesellschaft. Für eine beträchtliche Unterstützung sorgten der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Mittelfranken-Süd, Jürgen Rohmer, und der Vorstandsvorsitzende der Vereinigten Sparkasse Gunzenhausen, Burkhard Druschel. Am 18. Juli 2022 übergaben sie gemeinsam dem neugegründeten Förderverein Klinikum Altmühlfranken e.V.
symbolisch eine Spende in Höhe von insgesamt 5.000 EUR.
„Viele unserer Kunden aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen schätzen aufgrund eigener Erfahrungen die beiden Standorte des Klinikums Altmühlfranken. Mit dem Förderverein gibt es nun eine Möglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger besondere technische Anschaffungen und auch Weiterbildungen von Mitarbeitenden zu fördern und zu unterstützen. Wir wollen mit unserem Engagement eine Art Anschubfinanzierung leisten“, betonen die beiden Vorstandsvorsitzenden der unterstützenden Sparkassen.
Der am 25. April 2022 gegründete Förderverein Klinikum Altmühlfranken e.V. legt seinen Schwerpunkt auf die Förderung der Gesundheitspflege, insbesondere von Maßnahmen und Veranstaltungen, die der Patientenaufklärung, der gesundheitlichen Früherkennung oder der Rehabilitation dienen und grenzt sich dadurch von den zentralen Aufgaben des Klinikums ab. Erreicht werden diese Ziele unter anderem durch die Vergabe von Stipendien und Fördermitteln zur Fort- und Weiterbildung der Mitarbeitenden am Klinikum Altmühlfranken sowie der Förderung von Maßnahmen zur Erhöhung der Patientenzufriedenheit und des Patientenkomforts.
Der Vorsitzende des Vorstandes des Fördervereins, Altlandrat Gerhard Wägemann, bedankt sich bei den beiden Vorstandsvorsitzenden der Sparkassen für die großzügigen Spenden und macht deutlich, dass „nicht nur Fallzahlen zeigen, ob in einem Klinikum gute Arbeit geleistet wird, sondern eben auch die Patientenzufriedenheit und die Zufriedenheit der Mitarbeitenden. Ich versichere Ihnen, dass wir die Mitgliedsbeiträge und Spenden genau für dieses Ziel einsetzen werden. Unsere erste Mitgliederversammlung steht bereits im Herbst dieses Jahres an. Wir freuen uns sehr, wenn wir bis dahin noch viele weitere Mitglieder in unserem Verein begrüßen dürfen und gemeinsam die Planungund Umsetzung der ersten Projekte in Angriff nehmen werden“.
Am Sonntag, 24. Juli 2022, können Sie von 10.00 bis 16.00 Uhr den neugegründeten Förderverein auf dem Hoffest des Landratsamtes kennenlernen und sich im persönlichen Gespräch mit Altlandrat Gerhard Wägemann und dem ein oder anderen weiteren Vorstandsmitglied über die Ziele und Aufgaben des Fördervereins
informieren.
Weitere Details zum Förderverein Klinikum Altmühlfranken e.V. und die Möglichkeit zum Beitritt oder zur Spende finden Sie auf der Internetseite des Klinikums Altmühlfranken unter https://klinikum-altmuehlfranken.d /foerderverein/.


Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation