Spielplan mit tollen Künstlern

Theaterspielzeit der Stadt Gunzenhausen

„Fräulein Julie“ besucht am 25. März die Stadthalle Gunzenhausen.


In den letzten Jahrzehnten hat sich die Gunzenhäuser Theaterspielzeit zu einer beliebten Veranstaltungsreihe für Fans anspruchsvoller Bühnenkunst entwickelt. Die Aufführungen sind meist ausverkauft und noch lange danach wird von den tollen Künstlerinnen und Künstlern geschwärmt. Die Erwartungshaltung an die Theaterspielzeit ist hoch und Jahr für Jahr wird mit Fingerspitzengefühl am neuen Programm gefeilt. Auch für die kommende Saison dürfen Theaterfans wieder einige Schmankerl erwarten.

Den Startschuss geben am 22. Oktober 2022 das Ensemble Persona und das Scharoun Theater Wolfsburg mit ihrem Schauspielspektakel „In 80 Tagen um die Welt“. Die spannende Geschichte um den Abenteurer und Gentlemen Phileas Fogg kennt wohl so gut wie jeder. Im Übermut geht Fogg eine waghalsige Wette ein: In nur 80 Tagen will er mit seinem Diener Passepartout die Welt umrunden, eine Sache der schieren Unmöglichkeit. Verfolgt vom grimmigen Inspektor Fix durchquert er die Welt auf Dampfern, Eisenbahnen und Elefantenrücken. Wird sein Wagemut am Ende aber auch belohnt werden?

12. November: „Schwiegermütter und andere Bosheiten“.

Weiter geht ́s am 12. November 2022 mit der skurrilen Komödie „Schwiegermütter und andere Bosheiten“. Es geht um zwei Paare mit allerlei Problemen. Der eine liebt ohne Widerspruch, die andere wünscht sich Veränderung. Dann soll an anderer Stelle geheiratet werden, der potentielle Bräutigam weiß aber nicht so recht, was er davon halten soll. Und zuallem Überfluss hängt sich Schwiegermutter Gerda rein, die sowieso mit allem unzufrieden ist. Nach dem Motto „Selber heiraten ist nicht schwer, verheiratet bleiben dagegen sehr“ entwickelt sich ein lustiger Schlagabtausch der Geschlechter.
Den 14. Dezember 2022 sollten sich Familien mit Kindern ab 3 Jahren ganz dick im Kalender anstreichen. Dann kommt Hörspielstar und Lieblingselefant Benjamin Blümchen in die Stadthalle und spielt zusammen mit seinem kleinen, menschlichen Freund Otto „Weihnachten mit Törööö!“. Zuviel soll nicht verraten werden, aber: Im Neustädter Zoo gibt es eine große Festtagsüberraschung.
Ins neue Theaterjahr starten wir am 21. Januar 2023 mit der charmanten Operette „Wiener Blut“. Auf die Bühne gebracht wird das Stück vom renommierten Ensemble der Operettenbühne Wien und Sie dürfen sich auf große Momente freuen. Dieses Meisterwerk von Walzerkönig Johann Strauß lockt weltweit Besucher in die Konzertsäle. Das Stück ist mitreißend und gilt nicht grundlos als eine der lebendigsten Operetten überhaupt.
Für den 3. März 2023 kündigt sich dann das Chiemgauer Volkstheater mit ihrem Stück „Alter schützt vor G ́sundheit nicht“ an. Die Aufführung musste zuletzt Corona-bedingt verschoben werden und läuft nun als Sondergastspiel im Rahmen der 46. Theaterspielzeit. Freuen Sie sich auf den 75-jährigen Günther, topfit und kerngesund. Problem: Das Familienunternehmen ist pleite und es braucht Geld. Die Lösung hat Sohn Kai, der will nämlich für seinen Papa
Pflegestufe 4 beantragen und der soll dabei mitspielen. Ob das gut geht?
Mit Astrid Lindgrens „Pippi Langstrumpf“ wird auch kleinen Theaterfreunden ab 4 Jahren ein tolles Programm geboten. Die freche Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, kurz Pippi, hat wieder allerlei Abenteuer zu erleben. Dass dabei Unsinn passiert, versteht sich von selbst. Mit dabei sind am 13. März 2023 natürlich auch ihre Freunde Annika und Tommy.
Mit „Fräulein Julie“ besucht am 25. März 2023 ein anspruchsvolles, naturalistisches Trauerspiel von August Strindberg die Gunzenhäuser Stadthalle. Das 1888 entstandene Stück ist hochaktuell, behandelt es doch Themen wie Geschlechterkampf, Standesunterschiede und die Suche nach dem ewigen Glück. Verwirrt von ihren Gefühlen bandelt die privilegierte Juliemit Diener Jean an. Ein Skandal, der wunderbar von Judith Rosmair und Dominique Horwitz in Szene gesetzt wird.
„Willkommen im Hotel Mama“ heißt es dann am 16. April 2023. Die Komödie basiert auf dem gleichnamigen Kinofilm und ist eine erfrischende Bühnenfassung, mit Anja Klawun an Bord und produziert von der theaterlust produktions GmbH. Stephanie ist über 40 und muss wieder bei Mama einziehen. Das kann nicht gut gehen, denn beiden Frauen haben ihre Macken und Ansichten. Lustige Momente sind garantiert.
Die Planungen sind abgeschlossen und die Vorbereitungen für die kommende Gunzenhäuser Theatersaison laufen auf Hochtouren. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit zum Abschluss eines Theater ABOnnements. Dieses umfasst fünf hochkarätige und interessante Veranstaltungen. Natürlich weiß im Moment niemand, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt. Alle Ankündigungen sind daher unter Vorbehalt. Es gelten die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen behördlichen Vorgaben und Hygieneverordnungen.

Für nähere Informationen zu den Veranstaltungen und zum Theater ABOnnement können Sie sich gerne
an die Mitarbeiterinnen des Kulturbüros unter Tel. 09831/508-109 oder per E-Mail an kulturamt@gunzenhausen.de

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation