Impftermin am Freitag

Sonderimpfaktion in Gunzenhausen am 19. November

Am Freitag, 19. November 2021, findet in Gunzenhausen in der Stadthalle (Isle-Platz 1, 91710 Gunzenhausen) eine Sonderimpfaktion des Impfzentrums im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen statt. Impfwillige können ohne vorherige Terminvereinbarung an die Stadthalle kommen und erhalten eine Erst-, Zweit- oder Auffrischimpfung mit dem Impfstoff von Biontech.

Die Sonderimpfaktion beginnt am Freitag um 09.30 Uhr und ist bis 16.30 Uhr geplant. Es können rund 180 Impfungen angeboten werden. Wir bitten um Verständnis sollte es zu Wartezeiten kommen.

Impfwillige müssen auf jeden Fall ein gültiges Ausweisdokument vorzeigen können sowie ihren Impfpass. Außerdem sollte bestenfalls der Impfbogen sowie das Aufklärungsmerkblatt für einen mRNA-Impfstoff bereits ausgefüllt mitgebracht werden. Diese Unterlagen sind auf der Homepage des Impfzentrums unter www.landkreis-wug.de/impfzentrum zu finden. Wer keinen Internetzugang hat, erhält die Unterlagen aber auch vor Ort.  

Wer eine Erstimpfung benötigt, sollte sich vorab unter www.impfzentren.bayern für die Impfung registrieren, ohne einen Termin im System auszuwählen. Für eine Zweitimpfung ist es erforderlich, alle Dokumente der Erstimpfung mit dem generierten QR-Code, mitzubringen. Auch für Auffrischimpfungen sollte die Dokumentation der Erst- und Zweitimpfung inkl. des QR-Codes mitgebracht werden.

Die Bayerische Staatsregierung hat beschlossen die Auffrischimpfungen massiv voranzutreiben. Insbesondere aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind alle Personen über 18 Jahren aufgerufen, eine Auffrischimpfung durchführen zu lassen, wenn die erste Impfserie vor sechs Monaten abgeschlossen wurde. Daneben sollen Personen, die bislang eine Impfstoffdosis von Johnson&Johnson erhalten haben, eine zusätzliche mRNA-Impfstoffdosis ab vier Wochen nach der ersten Impfung erhalten. Die Impfung erfolgt nach ärztlicher Entscheidung und Aufklärung des Impfwilligen im Einzelfall.

Das Gesundheitsamt empfiehlt, dass insbesondere Personen über 60 Jahren oder mit Vorerkrankungen, deren erste Impfserie bereits mehr als sechs Monate zurückliegt, zeitnah eine Auffrischimpfung durchführen lassen. Diese Sonderimpfaktion richtet sich daher insbesondere an diese Personengruppe sowie an Personen, die das stationäre Impfzentrum in Weißenburg nicht selbstständig erreichen können. 

„Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen vor einer Erkrankung mit Covid 19 durch eine Impfung gegen das Virus. Die Impfung hilft vor einem schweren Verlauf der Krankheit und trägt zur Eindämmung der Pandemie bei“, appelliert Landrat Manuel Westphal.

Das Landratsamt plant auch noch weitere Sonderimpfaktionen im gesamten Landkreis und wird dies entsprechend veröffentlichen. Alle Informationen zu den Impfungen gegen das Coronavirus gibt es unter www.landkreis-wug.de/impfzentrum.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation