SeeCamping Langlau wächst

Weitere 140 Stellplätze werden geschaffen

Der Zweckverband Brombachsee investiert in die Erweiterung des Campingplatzes am Kleinen Brombachsee. Der SeeCamping Langlau mit bislang 420 Stellplätzen erhält weitere 140 Stellplätze sowie acht Mobile Homes. Die Bauarbeiten beginnen bereits Mitte Juli 2021 und sind mit einem Gesamtvolumen von rund fünf Millionen Euro veranschlagt.

 „Die Nachfrage nach Wohnmobilstellplätzen am Kleinen Brombachsee ist enorm“, erklärt Verbandsvorsitzender Manuel Westphal. „Mit den zusätzlichen Stellplätzen sollen sich mehr Gäste ihren Urlaubstraum im Grünen erfüllen können.“

Bereits im Jahr 2015 haben die Planungen zur Erweiterung des SeeCamping Langlau begonnen. Nach Erteilung der Baugenehmigung kann nun die Bauausführung erfolgen.

Entstehen werden 140 zusätzliche Plätze, vor allem auch im Bereich des Premiumsegmentes, die neben einem Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss auch Einzelwaschkabinen bieten. Beim neuen, dritten Sanitärgebäude des SeeCamping Langlau wird besonderer Wert auf optimale Bedingungen bei der Belichtung und Belüftung des Gebäudes gelegt.

In den insgesamt acht Mobile Homes werden Urlaubsträume wahr. Die gemütlichen Unterkünfte, die sich entlang eines neu entstehenden Bachlaufes reihen, lassen den Alltag in idyllischer Kulisse vergessen. Neben einem behaglichen Wohnraum, einer Küchenzeile und einem Badezimmer, gibt es Schlafgelegenheiten für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder. Die großzügige, freischwebende Terrasse über dem plätschernden Bachlauf lädt zum Verweilen ein und ist der ideale Rückzugsort, um einen Tag am See ausklingen zu lassen.

Auf den vier Hektar Ackerfläche, die in südlicher Richtung an den bestehenden Campingplatz angrenzen, werden ab Mitte Juli die Arbeiten beginnen. Die ersten Gäste sollen bereits zum Beginn der Sommerferien 2022 ihr Urlaubsdomizil im Grünen beziehen können.

„Unsere Gäste schätzen insbesondere das naturnahe Campingerlebnis und den direkten Zugang zum See“, so Manuel Westphal weiter, „daher ist es mir ein besonderes Anliegen auch bei den neu geschaffenen Stellplätzen, zahlreiche Bäume und Hecken zu pflanzen, um den besonderen Charme der naturnahen Anlage fortzuschreiben.“

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation