Jetzt “freie Fahrt”

Verkehrsfreigabe für die neue Eisenbahnüberführung in Niederpappenheim

Verkehrsfreigabe für die neue Eisenbahnüberführung in Niederpappenheim: Nachdem die Straßenbauarbeiten nun zügig abgeschlossen werden konnten, konnte die Kreisstraße am 30. April 2021 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Foto: LRA

Die Kreisstraße WUG 9 in Niederpappenheim konnte nun offiziell für den Verkehr freigegeben und die bestehende großräumige Umfahrung aufgelöst werden. Die Arbeiten im Straßenbau hatten höchste Priorität, so dass es aufgrund der hervorragenden Baukoordination und dem Zusammenwirken aller am Bau Beteiligten möglich war die Kreisstraße WUG 9 nun vorzeitig zu öffnen.

Durch den Einbau der ersten Bitumen-Tragschicht im vergangenen Jahr konnte sogar eine temporäre Straßendurchfahrt während der Bauzeit zugelassen werden. Ein besonderer Dank gilt hier der Baufirma Rossaro, Aalen für deren konstruktives und stets zuverlässiges Mitwirken.

Die Bauarbeiten für die Entwässerungsanlagen dauern noch an. Hier wird aufgrund des sehr hohen Grundwasserstandes ein Spundwandverbau erforderlich. Die bereits angelieferten Fertigteilschächte werden nach Fertigstellung des Baugrubenverbaus und -Aushubs an die vorgesehene Stelle versetzt. Weitere erforderliche Leitungsverlegungen und Anschlüsse erfolgen im Nachgang. Bei diesen Arbeiten wird es teilweise aufgrund des sehr engen Baufeldes auch zu Einschränkungen im Bereich Altmühlradweg/Wirtschaftsradweg kommen.

Nach Abschluss der Arbeiten an den Entwässerungsanlagen sowie den Leitungsverlegearbeiten wird der Altmühlradweg/Wirtschaftsweg profiliert und asphaltiert. Die Beendigung der Arbeiten ist witterungsabhängig und bis Mitte 2021 geplant.

Derzeit läuft die Ausschreibung bzw. Auftragsvergabe zum Abbruch der noch bestehenden alten Eisenbahnüberführung durch die DB Netz AG. Es ist vorgesehen die Arbeiten Anfang November 2021 auszuführen. Vorarbeiten hierzu werden bereits im Sommer ausgeführt. Eine Verkehrsbeeinträchtigung für die Kreisstraße WUG 9 bzw. für den Altmühlradweg/Wirtschaftsweg wird es nach den Plänen der DB Netz AG nicht mehr geben. Eine halbseitige Sperrung der Gemeindestraße Niederpappenheimer Straße soll kurzfristig mit einer Baustellenampel geregelt werden. Die Sperrzeit der Schienenstrecke ist für November 2021 mit Schienenersatzverkehr vorgesehen. Hierzu erfolgt von der DB Netz AG noch eine detailliertere Auskunft als Pressemitteilung.

Der endgültige Abschluss der Restarbeiten im Bauumfeld ist witterungsabhängig für das Frühjahr 2022 vorgesehen. Die Tiefbauverwaltung des Landkreises bedankt sich ausdrücklich für das konstruktive Mitwirken aller Baufirmen, Anliegern, Gewerbebetriebe, Grundstückseigentümern und der Stadt Pappenheim sowie den am Bau Beteiligten (Spartenträgern, Ingenieurbüros, Behörden usw.). Mit der endgültigen Projektfertigstellung wird im südlichen Landkreis ein infrastruktureller Lückenschluss für die nächsten Generationen geschaffen.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation