Jahr des Getreides

Osternestgewinner – Aktion „Kulinarische Schätze“

Das Siegerbild: Antonia Diepold aus Gunzenhausen mit ihren Geschwistern. Fotos: Diepold/Schwarz

Im Projekt „Kulinarische Schätze Altmühlfranken“ wurde dieses Jahr das „Jahr des Getreides“ ausgerufen.  Knapp 100 Grundschulkinder nahmen an dem Wettbewerb teil und schickten Fotos von ihrem Osternest.

Vor Ostern bekamen alle Grundschülerinnen und -schüler im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen Samentütchen mit Getreidekörnern überreicht. Mit der Sommergerste haben sich die Kinder ein Osternest angesät und die Fotos von grün sprießenden Halmen für den Wettbewerb eingereicht. Eine Jury ermittelte die sechs schönsten Bilder, weitere sechs Preise wurden unter den restlichen Teilnehmern verlost. Die Gewinner erhielten tolle Gewinnerboxen mit regionalen Produkten zum Brotbacken.

Die Projektpartner, bestehend aus Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Bayerischem Bauernverband, Regionalbuffet Fränkisches Seenland sowie dem Landratsamt, möchten damit das Thema „Getreide“ in den Fokus setzen und sind begeistert, wie viele Kinder mitgemacht haben und wie schön alle Nester geworden sind. Ein großes Dankeschön an alle teilnehmenden Kinder!

Die Schwestern Diana und Inessa Danilenko sowie Alisia und Sophia Gassanenko freuten sich riesig über die Gewinner-Boxen.

Auf der dazugehörigen Homepage unter https://getreide.kulinarische-schaetze.de findet man neben den eingereichten Fotos zur Aktion und Preisträgerübergabe, auch weiterführende Informationen zum Thema Getreide im Landkreis. Welche Getreidesorten werden bei uns angebaut? Wofür wird das Getreide verwendet?

Über das Jahr hinweg sind noch weitere Aktionen geplant, so z.B. Mühlen-Tage, Getreidemenüs in teilnehmenden Gastronomiebetrieben oder Informationen und Aktionen in teilnehmenden Bäckereien. Dies ist natürlich abhängig von den corona-bedingten Auflagen, es gibt daher für diese Aktionen noch keine festen Termine.

Sobald eine Aktion stattfinden kann, wird sowohl über die Presse als auch auf der Homepage Näheres dazu bekannt gegeben.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation