Söder empfing Hauber

Delegation aus Mittelfranken beim Ministerpräsidenten

Von links: MdL Wolfgang Hauber, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Andreas Fleisch, Erster Bürgermeister Langenaltheim Alfred Maderer. Foto: Büro Hauber

Am Wochenende besuchte der Weißenburger Landtagsabgeordnete Wolfgang Hauber zusammen mit dem Langenaltheimer Natursteinschleifer Andreas Fleisch den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder in der Außenstelle der Bayerischen Staatskanzlei in Nürnberg, im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat. Mit dabei war auch Langenaltheims Bürgermeister Alfred Maderer, der ein ehemaliger Schulkamerad von Markus Söder ist.
Der mittelfränkische Natursteinschleifer Fleisch überreichte dem Ministerpräsidenten ein in Stein gefrästes Söder-Portrait. Die Steinabbildung wiegt über 5 kg und ist aus dem Material des Solnhofer Natursteins aus Mittelfranken. Auf der Rückseite befand sich das große bayerische Staatswappen und der Dank des bayerischen Volkes an unseren Ministerpräsidenten, dass er mit der Regierungskoalition aus CSU und Freien Wähler unser Land bisher so sicher durch die Coronakrise geführt hat.
Der Ministerpräsident war über das Portrait und die Würdigung sehr erfreut und angetan und sagte der kleinen mittelfränkischen Delegation zu, dass dieses Kunstwerk in seinem fränkischen Büro in Nürnberg einen würdigen Platz finden wird.
MdL Wolfgang Hauber: „Ich kann mich den Worten unseres Ministerpräsidenten Markus Söder nur anschließen. Die Zusammenarbeit zwischen den Freien Wählern und der CSU in der Regierungskoalition ist sehr gut und zeichnet sich in der Corona-Pandemie durch schnelles und konsequentes Handeln aus.“

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation