Mit französischen und polnischen Gästen

Partnergemeinden sind auf den Weihnachtsmärkten präsent

Ein Hauch von Frankreich und Polen weht in den nächsten Tagen über verschiedene Weihnachtsmärkte in der Region. Französische und polnische Leckereien wie Piroggen, Crêpes, Pasteten oder Quiches bis hin zu Misteln, Stechpalmen und allerlei Kunsthandwerk ergänzen das Angebot der heimischen Fieranten. So bereichert beispielsweise Konditor Alain Ponthier aus Saint-Yrieix mit seinen duftenden Madeleines den Weihnachtsmarkt in Bad Windsheim (30. November bis 2. Dezember). Im westlichen Mittelfranken freut sich unter anderem Weihenzell auf Gäste aus Saint-Laurent-sur-Gorre, sie haben ein großes Angebot an Wein, Quiche, Pasteten und Walnüssen im Gepäck (1. bis 2. Dezember). 22 Franzosen aus der Partnergemeinde Flavignac verkaufen ihre Produkte auf dem Weihnachtsmarkt in Dietenhofen (15. bis 16. Dezember). In insgesamt 21 Kommunen sorgen engagierte Mitglieder der Partnerschaftsvereine dafür, dass in den kommenden Tagen die Freundschaft zwischen Franzosen, Mittelfranken und Polen unter dem Dach der Regionalpartnerschaften zwischen dem Bezirk Mittelfranken, der Region Nouvelle-Aquitaine und Pommern sichtbar wird. Wer französische oder polnische Produkte kaufen möchte, findet auf den Internetseiten des Bezirks Mittelfranken unter www.bezirk-mittelfranken.de eine Liste der diesbezüglichen Weihnachtsmärkte.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation