Kammerchor singt in Heidenheim

Am 2. Dezember tritt der Kammerchor Fränkisches Seenland auf

Der Kammerchor singt am 2. Dezember im Heidenheimer Münster. Die Archivaufnahme zeigt ihn bei seinem letzten Auftritt in der Merkendorfer Stadtkirche.

Nach zwei Konzerten mit der Bach‘schen „Hohen Messe in h-Moll“ im November 2017 mit Aufführungen in Merkendorf und Heidenheim möchte sich der Kammerchor Fränkisches Seenland unter der Leitung von Stefan Hofmann mit einem  Adventskonzert der besonderen Art an sein Publikum wenden.

Im Programm werden dann neben gängigen Werken auch Kompositionen den bekannten A-Capella-Formationen Viva Voce und Pentatonix zu erleben sein.

Das Horntrio „Lyricorno“ ist dabei.

Als besonderes Highlight konnten mit dem Horntrio „Lyricorno“ ein besonders ambitioniertes Ensemble mit Mitgliedern der renommierten Bläserphilharmonie Mozarteum aus Salzburg gewonnen werden. Zum Ensemble gehören neben Magdalena Forster Hyebin Ahn und Niklas Mester. „Lyricorno“ entstand 2015 während des Studiums an der Hochschule für Musik Nürnberg. Seither finden sich die ehemaligen Kommilitonen immer wieder für die verschiedensten Konzertformate zusammen. Ihr Repertoire reicht von Klassik über Romantik bis hin zu Jazz und Pop.

Das Konzert, das der Kammerchor Fränkisches Seenland übrigens zu seinem 25-jährigem Bestehen gibt, findet am 2. Dezember,  also am 1. Advent, um 17 Uhr im Münster St. Wunibald zu Heidenheim statt – einem wunderbarem Ort geistlicher Spiritualität  mit einer traumhaften Akkustik.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation