Zuschuss für alte Handarbeitskunst

Klöppelschule erhält vom Bezirk  4500 Euro

Die Klöppelschule Abenberg erhält auch in diesem Jahr vom Bezirk Mittelfranken einen Zuschuss. Auf Empfehlung des Kulturausschusses des Bezirkstags bekommt die Einrichtung, deren Träger der Landkreis Roth und die Stadt Abenberg sind, aus den zur Förderung kultureller Maßnahmen im Bezirkshaushalt bereitgestellten Mitteln 4500 Euro. Das Klöppeln kann in Abenberg auf eine über 300-jährige Tradition zurückblicken. Bis zum Beginn der maschinellen Fertigung diente das Spitzenklöppeln ausschließlich dem Broterwerb. Besonders die Metallspitze machte Abenberg zur „Spitzenstadt“. Seit einigen Jahrzehnten erfährt das Spitzenklöppeln als handwerkliche Kunst und anspruchsvolles Hobby eine Renaissance. Die Klöppelschule Abenberg wurde im Jahr 1913 gegründet, der Bezirk Mittelfranken fördert die Einrichtung seit 1952 mit bisher rund 100.000 Euro.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation