Paten für Herzenswünsche gesucht

Gegen Altersarmut wird Hand in Hand agiert

 Im Rahmen der Aktion „Hand in Hand gegen Altersarmut“ suchen die Stadt Gunzenhausen und die Caritas Menschen, die gerne bereit sind, Bedürftigen kleine Herzenswünsche zu erfüllen.

Bundesweit sind ca. 14 % aller Senioren von Altersarmut betroffen, bayernweit sogar 17 %. Statistisch gesehen sind in Gunzenhausen über 400 Personen betroffen. Die Stadt Gunzenhausen möchte dem entgegen wirken und betroffene älterre Menschen ab 60 Jahren zusammen mit der Caritas niederschwellig unterstützen.

Häufig reicht das Geld nicht einmal für das Notwendigste wie ein warmes Essen, Körperpflegeprodukte oder dringend notwendige Medikamente. Dann bleibt natürlich schon gar kein Geld für persönliche Herzenswünsche wie z.B. eine neue Lesebrille, einen Besuch bei der Fußpflege, die Fahrkarte zu Verwandten, einen Friseurbesuch, neue Winterschuhe oder einfach mal einen Nachmittag in einem Café.

Menschen, die sich diese kleinen Dinge nicht mehr leisten können, drohen nicht nur finanziell sondern auch sozial zu verarmen, da sie kaum mehr Kontakte pflegen können. So nimmt man z.B. nicht mehr an Geburtstagseinladungen teil, weil das Geld für ein kleines Geschenk nicht drin ist oder man geht nicht mehr zum Kaffeekränzchen im Bekanntenkreis, weil das Geld für Kaffee und Kuchen nicht reicht.

Wer in solchen Fällen gerne unterstützen möchte, kann sich an die Geschäftsstelle der Caritas in der Bühringerstraße 14 E in Gunzenhausen wenden oder einfach anrufen unter Telefon 09831/8809553.

 


 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation